Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1’091)
Bewertungen filtern
1’091 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
343
488
192
43
25
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
343
488
192
43
25
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 1’091 Bewertungen
Bewertet am 22. April 2018 über Mobile-Apps

Wir hatten in der Bungalow-Anlage Hyde Park Lane eine schöne Zeit, alle Bungalows sind renoviert und sehr sauber. Kulinarisch gesehen bietet die Anlage logischerweise keine 4 Sterne, aber am Frühstücks- und Abendbuffet ist für jeden was dabei. Die Anlage ist für jede Altersgruppe geeignet, auch für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung- alles ist ebenerdig gestaltet und mit Rampen für Rollstühle oder Rollatoren versehen. Die Bungalows sind auch barrierefrei.
Ich finde, das die Anlage ein super Preis-Leistungsverhältnis bietet. Echt top.

Aufenthaltsdatum: April 2018
Reiseart: als Paar
Danke, schennythue!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. April 2018

Drei Mal waren wir innerhalb eines Jahres in dieser Unterkunft, da wir geschäftlich auf der Insel zu tun hatten. Damit ist jetzt Schluss, denn der stetige Verfall dieser Behausung ist deutlich zu verzeichnen. Extrem störend ist seit kurzem ein Animateur, der die Gäste nach den Mahlzeiten unaufgefordert anspricht - sagen wir besser stört – und sie zu allerlei unsinnigen Beschäftigungen überreden will. Gesucht werden unselbständige und/oder vereinsamte Touristen, die sich völlig unkritisch und wenig reflektierend ihren Grundbedürfnissen hingeben. Wer Ruhe, Entspannung, Intimität oder gar Niveau sucht, ist hier absolut fehl am Platz. Die Bungalows sind zwar nett eingerichtet, das Apartment-Hotel leidet aber generell an einer kompletten Führungslosigkeit. Das Personal an der Rezeption war vereinzelt zwar hilfsbereit, erinnert aber generell an Statisten, die ohne ihre ‚TUI-Herren‘ – die sich übrigens auf der gesamten Insel wie die Kolonialisen aufführen und Einheimische mit Lohndumping zum Laufen bringen – praktisch nichts frei entscheiden (dürfen oder können).

Ein Diebstahl in unserem Bungalow durch eine als Putzfrau getarnte Diebin war dann auch der traurige Höhepunkt unseres letzten Aufenthaltes. Eine Diebesbande hatte uns mehrere Tage von ihrem Auto aus ausspioniert, da unser Bungalow leider von der Straße sichtbar war. Das Personal an der Rezeption wusste noch nicht einmal, dass der Dolmetscher bei der Polizei seit zwei Jahren kostenfrei ist und hat uns eher auszureden versucht zur Polizei zu gehen. Ein anderer Gast wurde ebenfalls bestohlen. Zusammen haben wir eine lückenlose Täterbeschreibung auf dem Polizeirevier abgegeben. Ich bestand darauf die Filme in den Überwachungskameras der Bungalow-Anlage anzusehen, um die Täterin zu identifizieren. Darauf warte ich – nach drei Monaten – immer noch. Ich vermute einmal, es war überhaupt kein Film in den Kameras.

Beim Personal im Restaurant mag es auch erfreuliche Ausnahmen geben, aber insgesamt hat es sich innerhalb eines Jahres stark verschlechtert, neuerdings schreien einige Kellner – besonders eine junge, spanische Dame – über den Köpfen der speisenden Gäste hinweg und gibt den anderen Kollegen Befehle: Zustände wie in der Militärkaserne. Ich habe diese Person mehrmals aufgefordert sich diszipliniert zu benehmen und musste feststellen, dass auch hier die Führungskraft fehlt. Im Sommer 2017 hatte man noch einen Restaurant-Manager beschäftigt, der dem ungeschliffenen Personal gezeigt hat wie man z.B. eine Decke zusammenlegt. Im Januar 2018 war der leider nicht mehr beschäftigt. Die Essensauswahl ist grundsätzlich eine Fehlplanung. Ein Schlachtplatten-Menü wird der Masse täglich aufgezwungen. Hier müsste komplett neu budgetiert werden: niemand braucht 12 (!) verschiedene Vorspeisen von denen die meisten wegen prekärer Zutaten wie starke Knoblauchanreicherung überhaupt nicht angerührt werden. Ich würde weniger, aber bessere, frischere und lokale Gerichte servieren. Die Insel bietet fabelhafte Zutaten wie Käse, Kartoffeln, Fleisch und Fisch. Bei der Speisenauswahl sollte der Koch nur auf Qualität achten, es geht nicht um die Quantität von Gerichten, die übrigens für die meisten Gäste nicht einmal identifizierbar sind. Verzichtet werden sollte auf die im Dunkeln leuchtenden neonfarbigen Pudding-, und Cremespeisen. Der Milchreis ist ein sehr beliebtes Dessert.

Die Atmosphäre in diesem Speisesaal ist - um es schmeichelnd zu sagen - schmucklos. So kann es schon mal vorkommen, das der Küchenjunge in kniehohen Gummistiefeln mit einem rollenden Essenswagen und ‚Hola‘ Rufen in den Speisewagen fährt. Hocherfreut und stark motiviert legt er entsprechend lautstark die sauberen Teller nach. Wer bis dahin noch daran gedacht hatte seine Frau/Freundin an diesem Abend eventuell zu verführen, der bereut es spätestens dann in diesem Speisesaal überhaupt sitzen zu müssen und ärgert sich über jeden einzelnen Euro den er hierfür ausgegeben hat. Jeden Freitag jaulen drei kanarische Musiker zu ihren Gitarrenvorführungen. Mit der verunglückten Akustik in diesem Speisesaal ist das aber leider eine quälende und abartige Vorführung. Die weiteren Freitage sind wir dort nicht mehr essen gegangen. Die Anzahl der Kleinkinder und Säuglinge in diesem Hotel ist besonders im Sommer unerträglich für Außenstehende, besonders wenn die Mahlzeiten gereicht werden. Von den zwei Speisezimmern sollte unbedingt eines kinderfrei bleiben.

Das Hotel hat seit kurzem einen Whirlpool, Grundsätzlich ist das eine gute Idee. Wenn aber die Gäste nicht die notwendige Erziehung besitzen die es bräuchte einen Whirlpool hygienisch und korrekt zu benutzen und stattdessen mit sandigen Badeschuhen/Badebekleidung, Alkoholflaschen oder Schwimmringen ihrer Ableger und urinierenden Säuglingen in den Whirlpool gehen, dann gehört eine mehrsprachige Hausordnung aufgehängt.

Einige Einheimische bezeichnen die ausschließlich nach Sonne lechzenden, unvorteilhaft gekleideten und übergewichtigen Touristen in den sozialen Medien gerne ‚Mülltouristen‘. Da mag etwas Wahres dran sein, aber solange der verantwortliche Inselrat keinen nachhaltig vernünftigen Tourismus betreibt und damit eine entsprechend anspruchsvolle High-End Klientel anvisiert, wird sich leider an den Gästen nichts ändern und es gilt immer noch ‚Masse statt Klasse‘. Erste Schritte in die richtige Richtung wie die Eröffnung hochpreisiger und ausgewählter ‚Adults-Only‘ Boutique-Hotels sind vor kurzem gemacht worden. Ich kann mir auch medizinische, heilende Behandlungen in Lavagestein vorstellen, die im gehobenen Wellness-Spa-Bereich durchaus ausbaufähig wären. Nur wollen meist diese Gäste mit ausrechendem Budget auch First Class anfliegen und damit entsteht schon das nächste Problem. Kurz: Die herrliche Einzigartigkeit und Schönheit dieser Insel sollte auch von den Gästen entsprechend honoriert werden, aber auf einem ganz anderen Niveau als es jetzt umgesetzt wird. Die lokale Politik ist gefordert umzudenken und sich von Massenanbietern wie z.B. TUI endgültig zu verabschieden.

Aufenthaltsdatum: Januar 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Geschmack2014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Dezember 2017

Der Empfang war einfach nur nett, wir sind sehr früh angekommen und bis um 16 Uhr wäre eine lange Zeit gewesen, aber man hat sich beeilt und so hatten wir die Villa schon um 12:50 Uhr.

Die Lage der Villen einfach gut, Fußläufig zum Strand, zum Einkaufen und zu den Restaurants.

Die Unterkunft (2017 neu Renoviert) bietet alles was das Herz begehrt, Mikrowelle, Geschirrspüler, genug Geschirr und Gläser, alles neuwertig, ein Esstisch mit 6 Stühlen, sehr bequem, ist auch vorhanden.

Zwei Bäder, davon eins mit Whirlpool, eins mit großer Dusche, auch alles neu. Schlafzimmer: sehr gute Betten und viel Platz fürs Gepäck.

Überdachte Terrasse mit Sitzecke und Tisch, Esstisch für 6 Personen, auch alles neu runden den super Eindruck ab.

Dann der Pool, sehr gepflegt, der Poolmaster kommt fast jeden Tag.
Platz um einen Platz an der Sonne zu haben ist reichlich vorhanden, auch 5 Liegestühle sind da.

Das Wohnzimmer mit einer Sitzecke einem großen Flachbildschirmfernseher, ein eigener Router, für Internet und Mediathek, alles vom feinsten.

Die Villen werden jeden Tag gereinigt und es ist sauber.

Am ersten morgen war der Toaster defekt, innerhalb von Minuten hatten wir einen neuen.

Nicht zu vergessen die Villa hat eine eigene Alarmanlage und einen Privat Parkplatz an der Villa.

Wenn es eine Kleinigkeit zu bemängeln gibt ist es das eine Stehlampe im Wohnzimmer fehlt, das Licht von der Deckenleuchte ist sehr grell.

Man kann aber auch in der Küche und im Durchgang zu den Schlafzimmern Licht anmachen, dann ist es Gemütlicher.

Zimmertipp: Alle Villen haben ausreichend Privatsphäre.
Aufenthaltsdatum: November 2017
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, itsmyworld!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Die Unterkünfte gefallen mir außerordentlich gut. Bei genaueren Hinsehen findet man wie überall auch Gebrauchsspuren, aber die Appartements sind in sich gut ausgestattet.
Inkl Küchenzeile.
Ich hab Halbpension gebucht, die Getränke beim Abendessen müssen selber bezahlt werden, dass war mir neu, hätte ich gerne früher gewusst, um nicht ganz so blöd dazustehen.
Das Buffet bietet morgens immer das gleiche interkontinentale Frühstück an ( vorsicht, Getränkeautomat schafft den Ansturm nicht immer so gut. Kaffee schwarz war plötzlich Milchschaum und Kaffee mit Milch auch schon heißer Kakao...)
Das Abendessen war ok.
Zum Strand etwa 10min, der ist allerdings wunderschön und den kurzen Fußweg wert!

Aufenthaltsdatum: Dezember 2017
Reiseart: allein
Danke, heavendanielac!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. November 2017

Durch unser Reisebüro sind wir in diese Ferienanlage gekommen und es war super. Die Apartments sind perfekt (Wohnzimmer mit kleiner Küche, Bad und Schlafzimmer, und eine kleine Terrasse). Dazu noch ein gutes Frühstücksbüffet und Abends auch was zu Essen war für uns (Familie mit kleinem Kind perfekt). Hier sind Vorteile von Hotel und Ferienwohnung vereint.

Aufenthaltsdatum: November 2017
  • Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
1  Danke, Bernd R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen