Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Gute Alternative zum Strand

Zunächst einmal: Wer keine Zoos mag, ist hier natürlich verkehrt. Die Kommentare wie "ich musste ... mehr lesen

Bewertet am 28. Oktober 2018
PaddyS1969
,
Düsseldorf, Deutschland
Durchwachsen

Wir haben den Park mit unserem kleinen Sohn besucht. Er war kostenlos und für uns beide Erwachsene ... mehr lesen

Bewertet am 13. Juni 2018
tompQ2450BH
,
Erharting
über Mobile-Apps
Alle 905 Bewertungen lesen
  
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Porto Cristo
ab $ 48.47
Weitere Infos
ab $ 84.62
Weitere Infos
Bewertungen (905)
Bewertungen filtern
905 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
211
209
189
90
206
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
211
209
189
90
206
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
12 - 17 von 905 Bewertungen
Bewertet am 28. Mai 2018

Wir haben letzte Woche den Safari Zoo besucht. Wir fuhren an diesem zufällig vorbei und haben uns dann spontan entschieden, den Zoo zu besuchen. Ich habe mich vorgängig nicht über den Zoo informiert und ging somit ohne Vorurteile in den Zoo. Was ich dann erlebt habe versaute mir den restlichen Tag. Die Tierhaltung ist schlecht und die Gehege sind klein, alt und nur mit dem absolut nötigsten ausgestattet. Dies ist uns sofort aufgefallen. Als ich mich im Nachhinein über den Zoo informierte, wurden unsere Feststellungen dann bestätigt. Im Nachhinein schäme ich mich, dafür Geld bezahlt zu haben. Der Gang durch den Zoo war für mich schmerzhaft, weswegen ich so schnell wie möglich raus wollte. Es wird schlicht auf Kosten des Tierwohls Geld verdient.

Erlebnisdatum: Mai 2018
6  Danke, davidcinavs!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. April 2018 über Mobile-Apps

Das schlechte Gewissen war nach dem Besuch des Safari-Zoos groß, leider hatten wir uns vorab nicht informiert. Das Safarigehege ist für viele Tiere viel zu klein und bietet quasi keinen Schatten. Das Flußpferd vegetiert in einer Brühe, die wohl sein Wasserbecken darstellen soll. Heute waren 16 Grad, wie es hier wohl im Hochsommer sein muss - schrecklich. Der anschließende Spielplatz mit Zoo ist ebenfalls nicht zu empfehlen. Die Spielgeräte waren teilweise gesperrt, weil sie defekt waren. Schlimmer jedoch aber die Gehege für die Tiere. Die Raubkatzen in engen Gemäuern, die Elefanten auf einer langweiligen, schattenlosen Minifläche, Einzeltierhaltung bei Herdentieren in kleinen Käfigen, usw. ...! Das war unsere letzte Safari/Zooerfahrung.

Erlebnisdatum: März 2018
6  Danke, Genusserleben!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. April 2018 über Mobile-Apps

auf Grund der schlechten Bewertungen habe ich mir nichts Schönes vorgestellt. Aber es war ein schöner und teurer Ausflug. Unserem Kleinkind hat es super gefallen. Man kann mit dem Auto oder der Bimmelbahn durch den Park fahren. Lohnenswerter ist die Bahn, da wirft der Fahrer auch mal Futter raus, damit die Tiere näher kommen. Am Ende des Parks kann man aussteigen und einen schönen Spielplatz besuchen. Da sind noch weitere Tiere zu sehen. Man kann auch Ponyreiten, kostet extra. Haben wir gemacht. Kommt natürlich gut an beim Kleinkind. Die Löwen und Tiger gehören abgeschafft. Die Babyziegen waren sowieso am besten für Kleine. Man kann da einen schönen 2 Stunden Aufenthalt haben.

Erlebnisdatum: April 2018
1  Danke, diedickedame!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. April 2018

Jeder der nur ansatzweise Tiere gern hat, sollte hier unbedingt fernbleiben und die Betreiber nicht mit seinen Eintrittsgeldern unterstützen! Das Safariareal ist vollkommen verloddert, das Nashorn versucht sich in seinem viel zu kleinen ,vollkommen heruntergekommenen Beton"gehege" Schutz vor der Sonne zu suchen, sein Wasserbecken verdient den Namen nicht, nur grüner spakiger Sumpf- das Tier hat keine Chance sich abzukühlen und vergetiert in die Mauerecke gequetscht vor sich hin. Es geht so weiter- artgerecht ist hier überhaupt nichts- die armen Tiere haben uns furchtbar leid getan. Unverständlich, warum die spanischen Behörden hier nichts unternehmen.

Erlebnisdatum: Juni 2017
6  Danke, Katharina T!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Januar 2018

Da wir ohne Mietwagen waren, sind wir mit der Bimmelbahn zu dem Safaripark gefahren. Auch dort mit dem Zug durch den Park gefahren. Wir haben viele Tiere gesehen, einige wurden per "Show-Einlage" (z.B. Fütterung) an den Zug herangelockt. Die Affen springen auch auf die Wagen, was kleinere Kinder etwas erschrecken kann. Aber es war auf alle Fälle ein Erlebnis, die Tiere so hautnah zu sehen.
Die Gehege sind ok, so viel besser ist es in Hodenhagen/Deutschland auch nicht, dafür stehen dort Autokolonnen, die die Tiere mit Abgasen vollpusten.
Der Streichelzoo am Ende ist auch sehr nett, also absolut kindgerecht und mal etwas anderes als Strand und Badetag.

Erlebnisdatum: Oktober 2017
3  Danke, Regina P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen