Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (249)
Bewertungen filtern
249 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
39
79
50
39
42
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
39
79
50
39
42
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 249 Bewertungen
Bewertet am 15. Juli 2018 über Mobile-Apps

Meine Schwester und ich haben das Hotel S. Pietro für eine Woche im Juli besucht. Von außen wirkt das Hotel sehr niedlich und wir hatten einen wunderschönen Ausblick zum Meer da wir ein Zimmer mit Meerblick gebucht haben. Wir hatten ein 3-Bett Zimmer das einen altmodischen Standard hatte, wie zB einen sehr kleinen Fernseher (siehe Bild) der nur 1 Kanal auf deutsch hatte und eine sehr schlechte Bildqualität. Es kamen jeden Tag die Putzfrauen die sehr freundlich waren allerdings war es nie wirklich sauber. Das Bett war immer gemacht aber es befanden sich bei Ankunft Haare und Dreck auf dem Boden. Die Benutzung des Kühlschranks und dem Safe waren kostenlos. Ebenfalls war eine Klimaanlage vorhanden. Das Fenster in der Toilette wo sich das Klo befand (siehe Bild) war auf den Balkon von dem Nachbar das war für beide Parteien sehr unangenehm. Die Toilettenspülung war sehr laut und diese befand sich direkt an den Nachbarn seinen Bett hinter der Wand. Diese Zimmer wünsche ich keinen. Wir haben eine Halbpension gebucht. Das Frühstück war okay, allerdings gab es jeden Tag das gleiche und die Teller und Tassen waren meist nicht wirklich sauber. Ein kleines Buffet mit Wurst, Käse, Eier und die Desserts vom Vorabend. Das Abendessen war eine Katastrophe und das Tag für Tag. Wir bekamen einen Platz am ersten Tag zugewiesen den man dann für 7 Tage hatte. Die Tischdecke war dreckig und es fehlte der Stift (da man 3 Gerichte für den nächsten Abend zur Auswahl hatte und diese man ankreuzen musste), sowie die Getränkekarte und die Löffel. Achtung: beim Abendessen sind die Getränke nicht inklusive!
Als Vorspeise gab es entweder Pasta oder Suppe. Wir hatten jeden Tag die Nudeln gewählt, diese waren sehr lecker. Das Hauptgericht allerdings 7 Tage eine reine Katastrophe. Nach dem 3. Tag habe ich den Hauptgang nicht mehr angerührt. Falls man Fisch bestellt hat, konnte man aus der Speisekarte entnehmen, dass alle Fisch-Speisen Tiefkühlkost waren da diese mit einem * auf der Karte versehen waren. Die Pommes / Kartoffeln schwammen in Öl und von Salz und Pfeffer war keine Spur im Essen. Man konnte beobachten, das viele Familien immer nach der Vorspeise bereits aufgestanden und gegangen sind. Beim Nachtisch konnte man sich immer zwischen Obst, Pudding oder Kuchen entscheiden. Naja, das war auch nennen wir es mal okay. Für Italien aber eine Schande. Eine unserer Balkontür (wir hatten 2 im Zimmer) war leider eingeschlagen und das Schloss war herausgebrochen, man konnte sie aber trotzdem schließen (siehe Bild). Dies sollte unbedingt repariert werden. Das Zimmer muss man bis spätestens 10:30 verlassen haben, sollte man aber einen Abendflug haben und noch zum Strand wollen, darf man nicht einmal mehr die Toiletten im Hotel benutzten. Auf die Frage gab es die Antwort: ‚Toilettes out of order‘. Das ist wirklich unverschämt.

Fazit: Für den Preis war das Hotel schon okay, da der Ausblick ein Highlight war. Das Essen war leider ein Reinfall! Tipp: Direkt gegenüber von dem Hotel gibt es das kleine, Familienbetriebe Restaurant ‚San Pietro‘, dieses hat den selben Namen wie das Hotel - gehört jedoch nicht zusammen! Hier gibt es sehr leckeres und günstiges Essen.

Pro:
•Ausblick von dem Balkon
•Klimaanlage, Kühlschrank und Safe

Contra:
•Nicht wirklich sauberes Zimmer, Geschirr
•Klo ist direkt auf den Balkon der Nachbarn
•Schlechtes und einseitiges Essen

Aufenthaltsdatum: Juli 2018
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
Danke, D8758MLmb!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. Juni 2018 über Mobile-Apps

Wir waren keine Hotelgäste, aber zweimal im zugehörigen Restaurant direkt an der Strandpromenade essen. Wir wurden sehr freundlich behandelt und das Essen war sehr lecker! Eine tolle Atmosphäre und gute Preise.

Aufenthaltsdatum: Juni 2018
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Katharina S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. August 2016 über Mobile-Apps

Am Anreisetag wurden wir nicht herzlich empfangen und mit uns wurde weder geredet noch wurden wir eingewiesen. Unser Zimmer war sehr dreckig,staubig und haare überall. Licht,Kühlschrank, Toilette und Fernseher Waren entweder kaputt oder sehr laut in der Benutzung.
Selbst unser Reiseleiter war entsetzt. Da das Hotel ausgebucht war,konnten wir nicht mal ein Zimmerwechsel machen. Allerdings hAben sich die Putzfrauen nach unserer Beschwerde auch viel mühe gegeben und haben Dreck,der 1 Jahr nicht geputzt wurde,dann auch gründlich gesäubert!... Beim Essen waren wir eigentlich zufrieden,allerdings hätte man uns das System erklären müssen. Es ist nicht ganz verständlich,mit der Karte für's abendessen!... Bei Neckermann ist ausgeschrieben,das der 20 Meter entfernte Strand kostenlose liegen und schirme für gäste bereit stehen. Fehler!!! Sehr irreführend!!! Klar,ist direkt vor'm Hotel der Strand,aber nichts kostenlos. Wir mussten 20 min laufen,um den Strand lido copacobana Kostenlos zu benutzen,der zu Neckermann gehört.
Im großen und ganzen war der Ort schön,jedoch können wir das Hotel nicht weiter empfehlen.
Außer die Putzfrauchefin Rosaria war das Personal auch nicht besonders freundlich zu uns!

Aufenthaltsdatum: Juli 2016
Reiseart: Reiseart: als Paar
1  Danke, Sandy H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. September 2015 über Mobile-Apps

Wir waren im Hotel San Pietro Gäste. Bei der Buchung eines drei Sterne-Hotels waren wir etwas skeptisch,die viel versprechende Internetpräsens war zunächst verlockend.
Und wir waren maßlos enttäuscht. Das Sparzimmer war nicht wie bei der Buchung mit Bergblick,sondern auf Bergen von Müll und Mülltonnen. Auf unsere Anfrage warum,bekamen wir zur Antwort,man könne uns mit einem Sparzimmer alles mögliche zuteilen. Das Zimmer war spärlich mit uralten Möbeln ausgestattet,roch alt und mufflig. Die Minibar war leer und war im oberen Teil eingebrochen. Der ersten und folgenden Enttäuschung nicht genug, ist das Essen (HP ) sehr einseitig, wenig Auswahl am kalten Buffet,jeden Tag dasselbe; auch mit viel Toleranz nicht zu empfehlen. Kaum gewürzt,lieblos auf den Teller gekkatscht. Trotz Halbpension haben wir nach drei Tagen unter mürrischen Blicken der Kellner auswärts gegessen,wo die Küche hervorragend und auch preiswert war.Zum Frühstück musste man ständig um neues Weißbrot betteln,da die Brötchen trocken und pappig schmeckten,als wären sie schon drei Tage alt.Zudem wurde der Kaffee in einem offenen Gefäß lauwarm serviert,der nicht mal für zwei x zwei kleine Tassen reichte. Auf Nachfrage nach mehr Kaffee schnappten wir die Blicke des Restaurantchefs auf und hörten den Wortwechsel,dass es nicht gewünscht sei.Zum Abend wollten wir einmal einen Espresso gegen Bezahlung,da wurde uns mitgeteilt,dass es diesen nur zum Frühstück gibt.In der hauseigenen Bar hat man uns zweimal falsche Getränke auf die Rechnung geschrieben,die wir nicht bestellt hatten und ließen uns zudem auch ziemlich lange auf die Rechnung warten.Bei Ankunft bekamen wir einen Gutschein für eine kostenlose Strandbenutzung als Gäste dieses Hotels.Wie sich später herausstellte war dieser Strandbereich 1 km vom Hotel entfernt. Durch Zufall sahen wir das der hoteleigenen Strand genau vor der Hotel tür war,wo wir als Gäste jeden Badetag pro Person 5 Euro entrichten mussten. Auch hier wieder auf unsere Frage warum,sagte man uns,das ist so,umsonst können wir schließlich den 1 km entfernten Strandabschnitt nutzen.
Zu guter Letzt händigte man uns eine Quittung über 7€ für die Benutzung eines Safefachs an der Rezeption aus,verlangte aber schließlich 14 € Gebühren.Als wir verdattert fragten warum,verstand man uns plötzlich nicht und zockte 14 € ab.
Fazit: schade,dass wir auf so einer wunderschönen Insel Gäste in so einem miserablen Hotel waren.
Wir haben keine Ahnung,wie dieses Hotel 3 Sterne haben kann, es ist nicht mal einen einzigen wert!!!

Aufenthaltsdatum: September 2015
Reiseart: Reiseart: mit Freunden
4  Danke, Peti P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. September 2015

Das einzige gute der Platz direkt am Meer
das hotel ist schmutzig in den Zimmer stinkt es den ganzen Tag klimaanlage läuft begrenzt das Essen ist der Horror ich als Italienerin schäme mich das so eine küche angeboten wird war schon in viele Hotels aber den hier übertrifft niemand wer hier schreibt das ist alles Toll der hat nichts gutes in seinem Urlaub erlebt und hat keine Ahnung vom Essen und nivea dieses Hotel verdient nicht mal 1 Stern der müsste eher Angezeigt werden und schliessen lassen und dieses unfreundliches Ungeheuer am Empfang hat definitiv ihren Job verfehlt Leute ließt die bewertung dieses Hotel ist wirklich ein Grauen und übrigens die Beschreibung des Hotel stimmt auch nicht es hat mit einen familien Betrieb überhaupt nichts zu tun der Familien Betrieb ist das Restaurant San Pietro und das hat mit dem Hotel nichts zu tun sind 2 verschiedene Paar schuhe Das Restaurant SanPietro ist ein Traum und 100%zu empfehlen liebe grüße Luisa

Zimmertipp: Am besten niemals hier Buchen einen großen Bogen um das Hotel machen
Aufenthaltsdatum: Juli 2015
  • Reiseart: Reiseart: mit der Familie
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Martha s!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen