Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (103)
Bewertungen filtern
103 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
17
47
21
6
12
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
17
47
21
6
12
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
5 - 10 von 103 Bewertungen
Bewertet am 13. Juni 2017

Hotel ist etwas in die Jahre gekommen, aber sehr sauber. Die Lage und Aussicht sind fantastisch. Besitzer und Personal sehr freundlich und aufmerksam. Frühstück und Abendessen gut und ausreichend. Sonderwünsche werden ohne Aufpreis mit einem Lächeln erfüllt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und sagen allen nochmals "Vielen Dank" für die schönen Tage.

Aufenthaltsdatum: Mai 2017
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
1  Danke, Birgit L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. September 2016

Wir haben das Hotel für 1 Woche über Holidaycheck pauschal gebucht, da wir eher die Individualtouristen sind, die im Urlaub nicht viel Bespaßung beanspruchen. Das Hotel ist ein kleines, rustikales familiengeführtes Haus. Alle Bediensteten geben sich viel Mühe und waren immer sehr freundlich. Das man für den Preis kein 4 Sterne Hotel erwarten kann, war uns bewusst. Wir genossen den wunderschönen Blick von unserem Balkon aus auf das Meer und zum Stromboli. Genau so wichtig war uns die Nähe zur Altstadt. Das Hotel hat die perfekte Lage. Ganz besonders hat mir als Erzieherin die Ruhe während des Essens gefallen, d.h. keine nervenden Eltern am Nachbartisch mit ihren völlig verzogenen und quengelnden Kindern. Das Frühstück war nicht der Renner, man wurde aber satt. Zum Abendessen erhielt man am Tag vorher die Menüvorschläge. Aber es gab überhaupt kein Problem, wenn man mal 2 Hauptgerichte angekreuzt hat, beziehungsweise noch etwas dazu geschrieben hat. Wir fanden die Ofenkartoffeln immer sehr lecker! Auch die Getränkepreise hielten sich sehr im Rahmen. Wir konnten sogar beobachten, dass manche ihre restliche Flasche Wein für den nächsten Abend aufbewahren ließen. Ebenso konnten wir die Getränke vom Restaurant bzw. der Bar mit auf das Zimmer nehmen und auf dem herrlichen Balkon genießen. Das haben wir noch nie erlebt. Man muss ja auch nicht jeden Abend im Hotel essen gehen. Wir haben an mehreren Abenden in Tropea in der wunderschönen Altstadt gegessen.

Zimmertipp: unbedingt Meerblickzimmer buchen- traumhaft
Aufenthaltsdatum: September 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, gerschdien!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. August 2016 über Mobile-Apps

Das Hotel hat eine gute Lage: Am Meer und in Zentrumsnahe. Das Zimmer wird nur oberflächlich gereinigt. Toilette schon gar nicht. Bettwäsche wird ganze Woche nicht ersetzt und ist von Beginn an nicht sauber sondern fleckig. Jeden Tag gibt es das gleiche Essen, bis auf einen Secondo und einen Primo, der ändert. Die servierte Menge ist lächerlich. Bestellt man "Frittura di calamari", werden 5 Kalamarringe serviert. Obwohl wir nach größeren Portionen gefragt haben, bekamen wir nicht mehr, war nicht möglich. Die Qualität des Essens ist schlecht. Kein Geschmack nix. Fisch richt man nicht. Als Beilage kann man einen Grünen Salat, einen Gemischten Salat oder einen Tomatensalat bestellen. Einen Tag pro Woche gibt es satte drei Stück Pommes Frittes. "Insalata mista" besteht aus grünem Salat und einer geschnittenen Tomate ohne Dressing. Tomatensalat ist eine zerschnittene Tomate. Man muss nach Öl, Essig, Salz und Pfeffer fragen und wenn man Glück hat, können die Kellner das Öl von einem anderen Tisch bringen. Das selbe Problem mit dem Käse: Ein Schälchen Käse für das ganze Hotel wird von Tisch zu Tisch transportiert, es wird nicht überprüft, ob noch Käse drin ist, oftmals nach etlichen runden kriegt man es leer und man muss sie bitten für die Auffüllung. Das Brot (hart wie Stein) wird tagelang auf dem Tisch gelassen und ist schon nach einem halben Tag hart. Es gibt kein Salat- oder Dessertbuffet, ganz im Gegenteil: Als Dessert gibt es genau EINE Frucht, wer diese Frucht nicht mag, bekommt kein Dessert.
Beim Frühstücksbuffet ist Das Toast sowie das Brot ist nicht essbar, der Kuchen ist ebenfalls trocken und hart. Aufmerksamkeit ist kein Begriff. Zum Beispiel, steht der Früchteteller seit 30 Minuten leer auf dem Tisch, die Gäste warten, doch die Kellner würden nicht auf die Idee kommen, diesen auszuwechseln. Die Fruchtsaftmaschine funktioniert nicht und als wir die Kellner darauf aufmerksam gemacht hatten, antworteten sie mit einem "Ja das wissen wir, sie ist ausgeschaltet. Den Kaffee kann man nicht Kaffee nennen, sondern Orzo...absolut ungenießbar.
Die Kellner lästern während dem servieren miteinander über andere Gäste und die Hotelbesitzer.
Das WIFI empfängt man nur an der Rezeption. Im Zimmer hat es eine Klimaanlage und einen grossen TV, was positiv ist. Eine Föhn muss man jedoch bei der Rezeption holen gehen. Die Dusche wird nie gereinigt, vermutlich nur beim Wechsel der Kunden. Die Lichter im WC funktionierten bei unserem Zimmer nicht. Es wurde weder beim Essen noch beim Verlassen des Hotels nach Zufriedenheit gefragt.
Lange Rede kurzer Sinn: Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt nicht.

Aufenthaltsdatum: August 2016
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
4  Danke, Sciosciosquina!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2016 über Mobile-Apps

Das Hotel hat eine super Lage: Am Meer und nahe dem Zentrum. Die Hotelanlage verfolgt einen wunderschönen und warmen antiken Italienischen Stil. Leider ist nicht alles Gold was glänzt. Das Zimmer wird schlechter als schlecht geputzt, die Toilette schon gar nicht. Die Bettwäsche wird nicht ersetzt und ist von Beginn an beschmutzt. Jeden Tag gibt es das gleiche Essen, bis auf einen Secondo und einen Primo, welcher ändert. Die servierte Menge (man kann es fast nicht Menge nennen) ist fatal. Bestellt man "Frittura di calamari", werden 5 Kalamarringe serviert. Obwohl wir nach reicheren Tellern gefragt haben, bekamen wir nicht mehr. Die Qualität des Essens ist noch schlimmer: Gummiges Fleisch und anstatt Pasta mit wenig Öl gibt es Öl mit wenig Pasta. Man bestellt Spaghetti mit Muscheln, jedoch bekommt man Spaghetti mit Muschelnschalen. Die Meeresfrucht selber ist nicht vorhanden. Als "contorno" kann man einen Grünen Salat, einen Gemischten Salat oder einen Tomatensalat bestellen. Einen Tag pro Woche gibt es drei ungesalzene Stück Pommes Frittes. "Insalata mista" besteht aus grünem Salat und einer geschnittenen Tomate ohne Dressing. Tomatensalat ist eine zerschnittene Tomate. Man muss nach Öl, Essig, Salz und Pfeffer fragen und wenn man Glück hat, können die Kellner das Öl von einem anderen Tisch bringen. Das selbe Problem mit dem Käse: Ein Schälchen Käse für das ganze Hotel wird von Tisch zu Tisch transportiert. Das Brot (hart wie Stein) wird tagelang auf dem Tisch gelassen und ist schon nach einem halben Tag hart. Es gibt kein Salat- oder Dessertbuffet, ganz im Gegenteil: Als Dessert gibt es genau EINE Frucht, wer diese Frucht nicht mag, bekommt kein Dessert. Der Horror beginnt für Gäste, die keinen Fisch essen. Für diese ist "Pasta al pomodoro" und "Pollo alla Griglia" vorbestimmt. Etwas anderes gibt es nicht.
Beim Frühstücksbuffet ist das einzig essbare der Salami und der Käse. Das Toast sowie das Brot ist nicht essbar, der Kuchen ist ebenfalls trocken und hart. Aufmerksamkeit ist den Kellnern kein Begriff. Zum Beispiel, steht der Früchteteller seit 30 Minuten leer auf dem Tisch, die Gäste warten, doch die Kellner würden nicht auf die Idee kommen, diesen auszuwechseln. Die Fruchtsaftmaschine funktioniert nicht und als wir die Kellner darauf aufmerksam gemacht hatten, antworteten sie mit einem "Ja das wissen wir, sie ist ausgeschalten.", angeschalten wird sie nie sondern dient meiner Meinung nach nur der Dekoration. Den Kaffee kann man nicht Kaffee nennen, und als Fruchtsaft gibt es lediglich Blutorangensaft.
Die Kellner lästern während dem servieren miteinander über andere Gäste und die Hotelbesitzer.
Die Hotelbesitzer sind unfreundlich, nicht zuvorkommend, sitzen nur auf dem Sofa und beobachten wer ins Hotel rein und raus geht. Es gibt einen kleinen Raum neben der Rezeption mit zwei Sofas und einem Stuhl. Doch aus unbekannten Gründen wird dieser immer geschlossen und man kann somit nicht hinein. Das WIFI empfängt man nur an der Rezeption und auch dort ist es nicht zu gebrauchen. Im Speisesaal hat man fast keinen WIFI-Empfang und bis zu den Zimmern reicht es nicht. Im Zimmer hat es eine Klimaanlage und einen grossen TV, was positiv ist. Einen Föhn muss man jedoch bei der Rezeption holen gehen. Die Dusche ist eine Massagedusche, was auf den ersten Blick eindrücklich scheint, aber diese funktioniert natürlich nicht. Es kommt lediglich Wasser zum duschen heraus. Die Lichter im WC funktionierten bei unserem Zimmer nicht. Es wurde weder beim Essen noch beim Verlassen des Hotels nach Zufriedenheit gefragt.
Lange Rede kurzer Sinn: Das Preis-Leistung-Verhältnis ist tragisch. Buchen Sie das Hotel unter keinen Umständen. Wir sind selbst Italiener und wissen von was wir sprechen.

Aufenthaltsdatum: August 2016
Reiseart: Reiseart: mit der Familie
3  Danke, IsThisTheKrustyKrab!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Juli 2016

Das Hotel liegt wie die ganze Stadt Tropea auf hohen Felsen über dem Meer. Zum Strand gibt es einen direkten privaten Zugang über eine steile Treppe. Die ist aber für normal fitte Menschen gut zu bewältigen. Die Aussicht vom Zimmer (2.Etage/Meerblick) und von der Frühstücksterrasse war phänomenal, v.a. auch derSonnenuntergang und der Blick auf den Stromboli (an klaren Tagen).
Die Einrichtung des Hotels wirkt etwas altmodisch und verstaubt (nicht im Sinne von schmutzig!). Trotzdem ist alles da, was man braucht, die Betten waren z.B. sehr gut. Die Klimaanlage ging während unseres Aufenthalts kaputt, aber es wurde relativ schnell ein neues Gerät eingebaut. Wlan funktioniert hingegen nur im öffentlichen Bereich.
Das Essen - wir hatten HP - könnte abwechslungsreicher sein, aber es hat uns sehr gut geschmeckt. Wer allerdings keinen Fisch mag, hat es schwer und sollte, wenn möglich, nur mit Frühstück buchen. Im Städtchen, dessen Zentrum nur etwa 10 Fußminuten entfernt ist, gibt es ganz ausgezeichnete Restaurants.
Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Es ist von Vorteil, wenn man etwas Italienisch spricht, denn Deutsch wird gar nicht verstanden und Englisch nur schlecht. Insgesamt war es ein wunderschöner Aufenthalt, der unsere Erwartungen voll erfüllt hat.

Zimmertipp: Unbedingt Zimmer mit direktem Meerblick buchen.
Aufenthaltsdatum: Juli 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, amselTrier!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen