Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (349)
Bewertungen filtern
349 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
193
83
49
13
11
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
193
83
49
13
11
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 349 Bewertungen
Bewertet am 9. Mai 2018

Sehr schade, dass keine internationalen Hotelketten wie Sheraton, Le Meridien etc. auf Elba eröffnen dürfen. Somit kann man alternativlos nur die in die Jahre gekommenen, abgewohnten, völlig überteuerten italienischen Hotels buchen. Unser Cottage-Zimmer war eine Katastrophe. Die Einrichtung älter als wir. Wir durften aber nach der ersten Nacht in ein anderes Cottage-Zimmer in die 1. Reihe umziehen. Im neuen Zimmer lagen im Badezimmer noch lange schwarze Haare vom Vorgänger am Boden. Der Bademantel war bereits benutzt. Für ein "5 Sterne-Hotel" ein absolutes NO-go!
Lobenswert ist die Küche. Der Halbpensionsaufpreis ohne Getränke von € 50,-- p.P. ist jedoch zu hoch. Überraschend war für uns, dass wir bei der Abreise meine Geburtstagstorte mit € 40,-- auf der Rechnung fanden. Positiv sind die kostenloses Parkplätze beim Hotel.

Zimmertipp: Cottagezimmer in den hinteren Reihen sind feucht, alt und schmuddelig
Aufenthaltsdatum: Mai 2018
  • Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Goldcard-travelagent!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Roberto D, Proprietario von Hotel Villa Ottone, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 11. Mai 2018

Sehr geehrter Herr Goldcard Travelagent,

Ja, schade, dass es keine Hotelketten auf der Insel gibt. Wahrscheinlich, da hier der personalisierte Service sehr hoch gehalten wird und der einzelne Kunde hoch angesehen wird, darum das Upgrade in die 1. Reihe fuer Sie ohne Aufpreis, sobald wir ein Zimmer frei hatten. Sie hatten ein sehr huebsches Cottage Zimmer 109,00 Euro pro Tag bezahlt, inklusive Fruehstueck und inklusive eines Dinners am Anreisetag. Das zweite Dinner haben Sie 40,00 Euro pro Person bezahlt und nicht 50,00 Euro und die Geburtstagstorte, die fuer Sie extra auf Anfrage angefertigt wurde, 20,00 Euro und nicht 40,00 Euro wie von Ihnen angegeben. Zu teuer fuer die Leistung passt nicht zu der Beziehung Ihres Kommentars.

Mit freundlichen Gruessen

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 3. März 2018 über Mobile-Apps

Wer den schönen Anblick genießen kann und über Kleinigkeiten hinwegsehen kann, wird sich hier wohl fühlen. Uns war es zum Essen einfach immer zu kalt, weil nur draußen gegessen werden konnte und die Temperaturen morgens und abends im September hierfür schon zu kühl waren. Wäre uns dies vorher bekannt gewesen, wären wir mit wärmerer Kleidung verreist und der Urlaub wäre noch schöner gewesen. So sind wir doch leider des öfteren in andere Restaurants ausgewichen. Das war eigentlich schade, weil das Hotelrestaurant zwar nicht so günstig aber doch gut war.
Überall in der recht weitläufigen Hotelanlage konnte man sich am herrlichen Anblick erfreuen, ob im Garten, an den Räumlichkeiten, am Meer. Ein stilvolles Anwesen ist die Villa Ottone allemal.

Aufenthaltsdatum: September 2017
Reiseart: als Paar
Danke, eddabaki!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Januar 2018

na ja, die 5 Sterne sind typisch italienisch ein wenig übertrieben, aber auf Elba gibt es nun mal kein vergleichbares Hotel. Sehr stilvoll, die Zimmer etwas abgewohnt, aber das verzeiht man diesem alten Kasten gerne. Das Publikum war etwas gewöhnungsbedürftig.

Aufenthaltsdatum: Mai 2017
Danke, LeoScheich!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Wer was fürs Auge sucht, der wird sich hier wohl fühlen. Das Hotel, der Garten, das Meer, alles ist sehr schön anzuschauen.
Auch das Essen schmeckt sehr gut und die Bedienung ist ausreichend vorhanden sehr freundlich, zuvorkommend und aufmerksam. Ein Kellner spricht gut deutsch und unterhält sich auch gerne mit den Gästen.
Gewohnt haben wir im Cottage mit eigener Terrasse und schönem Bad, wo es uns gut gefallen hat. Wir waren in der vordersten Reihe mit Blick zum Meer. Zur gut befahrenen Straße gelegene Häuser werden vermutlich laut sein.
Der Strand wurde gepflegt und es gab Toiletten, Umkleidekabinen und Duschen, was sehr angenehm war. Die Strandbar war mit 14 € für einen Cocktail völlig überteuert. Eine Aperol Spritz gab es sonst nirgends auf Elba zu diesem Preis.
Wir waren im September hier, wo es morgens und abends schon etwas kühl war. Darauf ist das Hotel nicht eingestellt. Es gibt keine Heizungen und die Mahlzeiten finden überwiegend draußen statt. Drinnen gibt es nur wenige Tische beim Büfett. Man sollte also unbedingt wärmere Kleidung dabei haben, damit man das leckere Essen mit günstigem Wein auch genießen kann! Wir haben teilweise in einem anderen Restaurant, la Carretta, sehr gut und günstiger gegessen, in dem man auch drinnen sitzen konnte.

Aufenthaltsdatum: September 2017
Reiseart: als Paar
1  Danke, eddabaki!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. September 2017 über Mobile-Apps

Um es auf den Punkt zu bringen, der Preis für das Hotel entspricht überhaupt nicht den Leistungen! Das Hotel liegt wirklich sehr romantisch mit traumhaften Ausblicken auf Portofereio und den Monte Capanne in einem herrlichen alten Garten. Die Bar in der Villa ist sehr hochwertig und der Barkeeper versteht sein Handwerk. Dort kann man Abends bei einem coolen Drink herrlich sitzen und das Meer genießen.
Allerdings ist der aktuelle Zustand des Hotels recht desaströs und es sind nicht nur Renovierungsarbeiten erforderlich, sondern es besteht ein regelrechter Renovierungsstau. Wir hatten ein Deluxezimmer mit Meerblick, die Fenster stammen wohl noch aus dem letzten Jahrhundert und bei einem Sturm letzte Nacht kamen wir uns mit klappernden und undichten Fenster vor wie in einer Geisterbahn! Überall zieht es, übrigens auch im Frühstücksraum. Dieser ist recht lieblos und auch das Personal ist weniger motiviert. Kein buongiorno oder lächeln und wenn wir den Kaffee nicht anfordern, interessiert sich ansonsten niemand dafür!Generell machen viele Sachen einfach einen loddrigen Eindruck. Zum Strand hin gibt es zwei ehemalige Springbrunnen, die seit ewigen Zeiten nicht gereinigt wurden und wie ein grüner Dorfteich aussehen. Die Mauer zum Stand hin ist zeigt überall abgeplatzten Putz und der Plaste Laufsteg am Strand ist teilweise gebrochen und von Unkraut überwuchert. Man könnte das beliebig fortsetzen, dem Management scheint das alles nicht aufzufallen. Leider ist somit aus einem ehemaligen Glanzstück nur noch ein Schatten seiner selbst übrig geblieben. Wir werden hier nicht noch einmal herfahren und können das Hotel überhaupt nicht weiterempfehlen. Es sei noch angemerkt, dass wir in der Reisebranche tätig sind und wir selten solch ein schlechtes 5* Hotel und Management erlebt haben.

Aufenthaltsdatum: September 2017
Reiseart: als Paar
5  Danke, 801gerdf!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen