Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Portugals Geschichte in dekorative Azulejos gebannt”

Museu Nacional do Azulejo
Platz Nr. 20 von 446 Aktivitäten in Lissabon
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Bewertet 12. Mai 2018

Ein ehemaliges Klarissenkloster mit beschaulichem Kreuzgang bildet den Rahmen fuer diese hervorragende Sammlung von Azulejos. Maan erfehrt nicht nur etwas ueber die Herstellung der Fliesen, sondern auch, wie im Laufe der Jahrhunderte niederlaendische, italienische und sogar chinesische Techniken und Ideen adaptiert wurden. Zu den Hoehepunkten des Museums zaehlen die Kirche der Mutter Gottes sowie das Panoramo von Lissabon. Das Museum ist zwar etwas abgelegen, doch mit oeffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Fuer eine Pause bietet sich das sympathische Museumscafe an, das kleine Gerichte und Getraenke in netter Athmosphaerw anbietet.

1  Danke, cecilia p!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (3’625)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen
Filtern

8 - 12 von 3’625 Bewertungen

Bewertet 30. März 2018

Lissabon und Licht gehören unzertrennbar zusammen. Und die Azulejos, jene blauen und bunten Kacheln im Inneren von Kirchen, Palästen, Villen, aber auch von Turnhallen oder Bahnhöfen, und außen auf zahllosen Fassaden, ganz gleich, ob alt oder neu, reich oder arm: Jene Fliesen spiegeln dieses unbeschreibliche Licht wider und lassen die Stadt strahlen. Im ehemaligen Klarissinnen-Kloster, ein wenig abseits der touristischen Trampelpfade, ist dieser allseits gegenwärtigen Form der künstlerischen Weltbeschreibung ein ganzes Museum gewidmet. Es zeigt nicht nur den opulenten Fliesenschmuck, den Königinnen und Könige zur höheren Ehre Gottes im Madre-de-Deus-Kloster, wie es einstmals hieß, anbringen ließen, es sind dort auch die besten Beispiele dieser Kunst, die das kleine Land am Rande Europas zur wahren Meisterschaft entwickelte, ausgestellt – von den frühesten Beispielen bis zur Gegenwart. Ein Exponat hat für Historiker einen ganz besonderen Wert, nämlich die Stadtansicht von Lissabon aus der Zeit vor dem großen Erdbeben von 1755. Auf 1300 Kacheln auf 25 Metern Länge sind zahllose Gebäude zu sehen, die 25 Jahre später von Erdbeben, Feuer und einem Tsunami dem Erdboden gleichgemacht worden sind. Nicht zu sehen, aber Teil der musealen Aufgabe sind Restaurierung und Reparatur von mehreren Millionen Kacheln, die von und aus Abrissgebäuden gerettet, hier aufbewahrt werden. Eine mit kulinarischen Bildern voll ausgeschmückte Kantine (mit bemerkenswerter Küche) und ein Shop (mit ebenfalls bemerkenswerten Kunstwerken der Jetztzeit und Andenken aller Art) runden das Angebot in diesem großartigen Haus ab. In den Azulejos ist Schönheit für die Ewigkeit eingefangen. Hier kann man sie in die Gegenwart holen. Sehenswert.

4  Danke, PetraJosef!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 24. März 2018

Wer sich für Fliesen interessiert, muss hierhin. Außergewöhnlich schöne Fliesenbilder in einem alten Kloster, preiswerter Eintritt.

Danke, Sylvia S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 27. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Ich liebe die portugiesischen Fliesen, deswegen war ein Besuch des Museums absolute Pflicht. Es mein persönliches Highlight des Tages.

Danke, annanyc_9!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 4. Dezember 2017

Dieses Museum ist grösser als man von aussen denkt. Die Artefakte sind phänomenal - Fliesen aus allen Epochen ab 15. Jahrhundert bis in die Neuzeit. Untergebracht in einem ehemaligen Frauenkloster. Wir haben drei Stunden dort zugebracht und vermutlich nicht alles gesehen. Empfehlung: Hin ab Station Santa Apolonia mit dem Taxi, zurück mit Linie 759 - die fährt bis zum Rossio.

2  Danke, abrs529!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museu Nacional do Azulejo angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Lissabon, Lisbon District
 

Sie waren bereits im Museu Nacional do Azulejo? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen