Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Institut und Museum für Wissenschaftsgeschichte (IMSS)
Heute geöffnet: 09:30 - 18:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Institut und Museum für Wissenschaftsgeschichte (IMSS) zu erleben
Museo Galileo
7 Bewertungen
ab $ 18.40
Weitere Infos
ab $ 102.34
Weitere Infos
ab $ 137.99
Weitere Infos
Bewertungen (2’121)
Bewertungen filtern
2’121 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1’188
645
218
55
15
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1’188
645
218
55
15
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 2’121 Bewertungen
Bewertet am 4. November 2017 über Mobile-Apps

Wir besuchten dieses Museum, um mal Abwechslung vom typischen Sightseeing zu bekommen. Da ich selbst sehr interessiert an der Geschichte Galileos bin, besuchten wir dieses Museum.
Das Museum ist sehr informativ und umfangreich und beschreibt jede einzelne Erfindung. Dafür ist der Eintrittspreis auch gerechtfertigt.
Mir fehlt an diesem museum noch, dass man die Erfindungen teilweise selbst ausprobieren kann. Man steht vor den Ausstellungsstücken und würde sie gerne ausprobieren. Lediglich am Ende vom Museum gibt es 2 Erfindungen zum Probieren.

Alles in allem lohnt sich ein Besuch von diesem schönen Museum, auch wenn der Galileo Bereich relativ klein ist.

Erlebnisdatum: November 2017
Danke, Thomas W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. Oktober 2017

Hier war ich doch länger drin, als ich zunächst wollte.
Vorab eines:
Damit man in den vollen Informationsgenuss kommt, ist die Installation der kostenlosen App sinnvoll. Für 50ct gibts am Eingang Kopfhörer dazu. Wer 14€ ausgeben möchte, sollte nach dem Eintritt sofort in den Buchshop gehen und sich eine sehr gute Beschreibung zu den Exponaten holen (viele Sprachen verfügbar).
Fotografieren ist erlaubt, es gibt viele tolle Sachen zu sehen (Galileis Teleskop und seinen Mittelfinger), was will man mehr.

Erlebnisdatum: Oktober 2017
Danke, Mario M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. August 2017

Das war wohl nichts. Ich wollte mit meinem 9 jährigen Sohn zumindest ein Museum besuchen. Vom Hotel habe ich dieses als passend erhalten. Aber weder mir noch meinen Sohn hat es auch nur ansatzweise gefallen. Eigentlich waren stinklangweilig. Diverse Apparate, sonst nichts.
Leider war das gar nichts.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, Ulrich K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. August 2017

Das Museum ist vor allem durch seine (kleine) Sammlung von Galileo-Instrumenten bekannt.
Es bietet aber mehr und zeigt, welche Faszination die Naturwissenschaft auf Generationen ausübte und wie und aus welchen Beweggründen die Forschung unternommen wurde. Auch der Zusammenhang zu Kirche und Krieg ist gut dargestellt. Die Ausstellungstücke selbst sind nur mittelmäßig erläutert. Für nicht des Englischen Kundige dürfte sich wenig erschließen. Der Audio-Guide ist meines Wissens nicht auf Deutsch verfügbar. Es gibt wohl auch eine Museums-App.

Der Eintrittspreis ist recht hoch, zumal auch Kinder zahlen. Das Museum ist aber nicht überlaufen.

Kinder unter 12 Jahren werden nur mit Erläuterungen etwas von dem Besuch haben. In diesem Fall ist es aber unbedingt zu empfehlen. Gleichzeitig würde ich die Eignung für Kinder nicht höher einschätzen als in Museen. Interessierte Kinder können in jedem Museum Spaß haben!

Erlebnisdatum: Juli 2017
Danke, Unkritisch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. Juni 2017 über Mobile-Apps

Die Ausstellung und Exponate sind auf jeden Fall toll auch die Filme und Animationen. Jedoch wünscht man sich mehr praktische Anwendung wo man was ausprobieren kann. Gerade bei den Geräten zur Hochspannung könnte man viel machen, was die Ausstellung mit Experimenten bereichern würde.

Wäre Galileo damals auf so einem Niveau unterwegs gewesen, dann würde ihn heute keiner kennen. Er hätte auch Wert auf die Experimente an sich gelegt und nicht nur auf die Geräte dafür.

Erlebnisdatum: Juni 2017
Danke, 580philipph!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen