Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (815)
Bewertungen filtern
815 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
641
152
13
6
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
641
152
13
6
3
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
23 - 28 von 815 Bewertungen
Bewertet 16. September 2014

Das familiengeführte Hotel Marconi *** liegt zentral in der historischen Altstadt von Sirmione direkt am Ufer des Gardasees. Das Klientel ist eine seltsam-anmutende, aber harmonische Mischung aus extrem betagten italienischen Stammgästen, älteren Ehepaaren, Familien mit erwachsenen Kindern und jungen Pärchen. Das Hauptgebäude mit den romantischen, teuren Zimmern mit Seeblick wird L-förmig durch ein Nebengebäude (Wohnhaus) ergänzt, in dem das Hotel die oberste Etage (2. Stock ohne Aufzug) angemietet hat. Die Zimmer sind einfacher und kleiner, mit älterem Mobiliar, jedoch sauber und in Schuss. Der Geräuschpegel dort ist durch die Lage an einer zentralen Gasse bis ca 23 und ab ca 7 Uhr sehr hoch. Das Hotel verfügt über eine sensationelle Terrasse mit Sitzgelegenheiten und Loungemöbeln am Seeufer mit altem Baumbestand und viel Grün, sowie einem eigenen Bootssteg mit Sonnenliegen. Eine Oase der Erholung, da man vom Trubel der Stadt nichts mitbekommt.
Wir wurden bei Ankunft herzlich vom Juniorchef begrüßt und unser Gepäck aufs Zimmer (im Nebengebäude) getragen, wo als Willkommensgeschenk eine Zimmerpflanze stand. Im Anschluss lud er uns auf einen Aperitif und Snacks auf der Terrasse ein. Man parkt kostenlos direkt vorm Hotel. Um zum Hotel zu gelangen muss man sich zunächst am Stadttor bei einem Polizisten anmelden und sich dann durch die engen Gassen der Altstadt mit Touristenströmen kämpfen. Nicht jedermanns Sache!
Am nächsten Morgen erwartete uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, das sich an den ausländischen Gästen orientierte: Ei, Speck, Würstchen für die Engländer, Marmeladen, Käse und Wurst, verschiedene Brotsorten (auch glutenfrei) Obst, Joghurts,Orangenpresse, Cerealien etc. Kaffeeangebot auch sehr authentisch! Das Highlight war ein großer Tisch in der Mitte mit Kreationen des Familienoberhaupts, der wohl Konditor ist und täglich frische Kuchen, Teilchen und Kekse backt. Auch Mittag- und Abendessen in 3 Gängen wird angeboten, das man sich morgens aus jeweils 2 Alternativen aussuchen kann. Wir haben das Angebot nicht genutzt aber viele Stammgäste, die alle zufrieden aussahen und es roch sehr gut. Essen ist nur im Wintergarten erlaubt, draußen werden nur Getränke und Snacks serviert.
Der Hotelbetrieb wird u.a von der "Mamma", ihrem Sohn dem (Junior)Chef und seiner Schwester gestemmt. Einer der 3 ist immer irgendwo ansprechbar. Vor allem der sympathische Chef organisiert alles was das Herz begehrt: Restauranttipps und Reservierungen, Ausflüge, Bootsfahrten etc. zB kann man sich direkt mit dem Boot vom Hotelsteg abholen lassen um die Halbinsel vom Wasser aus zu erkunden.
Bei Abreise gab man uns noch einen ganzen Kuchen mit auf den Weg! Wir sind noch nie so verwöhnt worden! Wir kommen wieder!

Zimmertipp: Im Haupthaus befinden sich die höherpreisigen, ruhigen, romantischen Zimmer mit Seeblick und Balkon (Aufzug), im Nebengebäude im 2. Stock die einfacheren, günstigeren Zimmer, die meist nur ein Fenster haben, manche haben einen winzigen Balkon (ohne Aufzug).
  • Aufenthalt: September 2014, Reiseart: mit der Familie
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, Johanna S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. September 2014

Super schönes Hotel, tolles Frühstück, sehr zu empfehlen. Die ausgezeichnete Lage und das durchaus sehr freundliche Personal laden gern wieder zu einem Aufenthalt ein. Der Duft nach frischen Gebäck und Kuchen am morgen ist ein Super Start an jedem Urlaubstag.

  • Aufenthalt: Oktober 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Maja93!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. Juli 2014

Wieder einmal verbrachten wir unseren Urlaub im Hotel Marconi.
Der Empfang war so herzlich wie wenn wir nie weg gewesen wären.
Der Service war auch dieses mal wieder top und es hat uns an nichts gefehlt:
super Frühstück saubere Räumlichkeiten und das Wetter hat auch gestimmt, was will
man mehr. Auch das hinein fahren in die Altstadt war trotz vielen Leuten kein
Problem. Man(n) kann fahren oder lässt die Frau fahren.

  • Aufenthalt: Juni 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, winstonchurchil!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. Mai 2014

Wir waren sehr angetan über den herzlichen, den hilfsbereiten Empfang und den offerierten Kaffee. Der Juniorchef an der Rezeption ist ein Meister seines Fachs, hat alles im Blick und ist immer mit Rat und Tat zur Stelle - bravo.

Das Hotel ist in der Altstadt bestens gelegen und hat den perfekten Seeanstoss mit einem Liegedeck, Bootsanleger und Badeeinstiegsleiter. Die Zufahrt mit dem Auto durch die engen Gassen ist abenteuerlich und zwischen 10.00 und 18.00 Uhr wegen der vielen Touristen ein Wagnis. Der Buchungsname berechtigt bei der Zufahrtskontrolle durch die lokale Polizei zur Einfahrt in die Altstadt.

Das Hotel ist intim und klein, perfekt für einen erholsamen Urlaub. Empfehlenswert ist die vielfältige italienische Küche mit Antipasti, Primi, Secondi und Dolce. Der Seniorchef bereitet alles immer frisch zu und die Seniorchefin managt den Gastraum. Der Fisch kommt aus dem Gardasee. Das Frühstücksbuffet ist vielfältig und mit einem grandiosen Kuchentisch aus eigener Produktion eine Augenweide.

Wir hatten zwei Zimmer 1/4 im ersten Obergeschoss. Das eine mit Seesicht und zwei Balkonen, das andere mit seitlicher Seesicht. Die Zimmergrössen sind eher klein. Die Wände zum Nachbarzimmer sind etwas hellhörig, somit Oropax mitnehmen falls nötig.

Wir waren mit dem Preis-Leistungsverhältnis sehr zufrieden und kommen sicher wieder!

Aufenthalt: April 2014, Reiseart: mit der Familie
1  Danke, ophiopogon!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. August 2013

Die vielen hervorragenden Kritiken und Bewertungen kann ich nur voll und ganz bestätigen.
Die einzigartige Lage des Hauses bedeutet: vor dem Hotel ist man mitten in der Altstadt - hinten im Hotelgarten hat man eines eigenes Badeplateau, von dem es direkt in den See zum Schwimmen geht (im Juli bei bis zu 36 Grad Tageshöchsttemperaturen war das Wasser mit angenehmen 24 Grad eine wahre Wohltat). Die Liegen waren nur einen Schritt vom Wasser entfernt, der Ausblick grandios, ebenso wie der vom Balkon des Zimmers.

Das uns zugewiesene Zimmer im zweiten Stock des Haupthauses (Aufzug) hatte gleich zwei Balkone, einen zur Seite, der andere ging zum See, mit zwei Stühlen und einem Tisch versehen, unter einer Markise. Alles war sehr sauber und wurde von den Reinigungskräften entsprechend gründlich gepflegt.

Das Frühstückbüffet war klasse, aber das Drei-Gang-Menu des Abendessens übertraf alles. Wir freuten uns den ganzen Tag auf diesen Höhepunkt des Tages. Dazu kam neben den absoluten Köstlichkeiten aus den Händen von Küchenchef und Konditormeister Paolo die fast liebevolle, freundliche und sehr persönliche Bedienung durch Elena und durch die Chefin Anna selbst, die auch sonst alles im Blick hatte.

Carlo, der Sohn der Familie Visani war an der Rezeption immer ansprechbar und führte mit uns unzählige Gespräche über Alles, was uns so gerade interessierte. Dabei gab er uns bereitwillig eine Vielzahl von Informationen. Nach einigen Tagen meinten wir fast, Mitglieder der Familie zu sein. Ein derartiges angenehmes „Eingebundensein“ haben wir eigentlich noch nicht erlebt.

Zu vielen der anderen Gäste aus den verschiedensten Ländern haben wir bedingt auch durch die familiere Atmosphäre des Hotels Marconi in den zehn Tagen unseres Aufenthalts einen regen Gesprächskontakt aufgenommen.

Die Abende konnten wir dann nach einem Spaziergang durch die Altstadt von Sirmione im Hotelgarten, versorgt mit Getränken von der Bar, ausklingen lassen.

Hierhin müssen wir demnächst wiederkommen und werden das Hotel der Familie Visani wärmsten weiterempfehlen.

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Heiwerber!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen