Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1’268)
Bewertungen filtern
1’268 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
563
430
170
61
44
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
563
430
170
61
44
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 1’268 Bewertungen
Bewertet am 4. Mai 2017

Wir waren im April mit einer Wandergruppe im Hotel Gran Paradiso und fühlten uns bestens aufgehoben. Die Aussicht vom Hotel über den Golf von Sorrent bis zum Vesuv ist wirklich paradiesisch. Das Frühstück in Büffetform ist für italienische Verhältnisse sehr reichhaltig und vielfältig. Das Abendessen wird serviert. Es gibt 3-4 Wahlmöglichkeiten pro Gang, sodass für jeden etwas dabei ist. Die Zimmer waren gut ausgestattet und renoviert. Die Auffahrt zum Hotel ist schmal und steil. Das Hotel hat jedoch mehrere Shuttlebusse, die regelmäßig zwischen Hotel und Bahnhof verkehren.

Zimmertipp: Ein Zimmer zum Pool lohnt sich, denn der Blick reicht über den Golf von Sorrent bis zum Vesuv.
Aufenthaltsdatum: April 2017
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
Danke, Hans-Ulrich S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. Oktober 2016

Wenn man am Hotel ankommt, empfängt einen ein großes, modern ausgestattetes Foyer. Der Counter an der Rezeption ist besetzt mit netten, fachlich kompetenten Personal. Die Damen und auch die Herren sind adrett gekleidet und sprechen neben Italienisch auch Englisch perfekt. Ein wenig auch Deutsch. Bei Fragen wird schnell geantwortet oder jemand gerufen, der die Farge dann beantworten kann. Hier werden auch Hilfestellungen gegeben, wo man welche Unternehmungen buchen kann.

Der Zimmerservice ist ausgezeichnet. Man findet nix zu meckern, es ist alles picobello. Die freundlichen Damen sieht man den ganzen Tag im Hotel putzen.

Die Außenanlage mit schönem Pool ist gepflegt, der Pool ausgesprochen sauber, auch bei vielen Gästen.

Das Essen: tja, ein Gedicht! Abwechslungsreich und ein Gaumenschmaus. Und wenn man mal etwas nicht so mag, Guiseppe, der Chefkellner, macht Vieles möglich, damit jeder zufrieden ist. Frisches Gemüse, Fleisch aus der Region und Ideenreichtum des Koches machen abends das Dinner perfekt. Am Morgen gibt es Buffet mit reicher Auswahl. Ich habe fast nur die leckeren, aromatischen, von der Sonnen verwöhnten, Tomaten gegessen. Eine Delikatesse! Hier gibt es nix Aufgewärmtes. Alles ist frisch zubereitet und nett dekoriert. Wenn man etwas nicht findet, weil es nicht da ist, wird einem auch meistens dieser Wunsch extra erfüllt.

Da das Hotel sich auf den Klippen befindet, ist der Weg runter nach Sorrent oder auch wieder rauf, sehr beschwerlich. Also hat man für die nicht so kletter erfahrenen einen Shuttleservice eingerichtet, der meistens einmal pro Stunde rauf und runter zum Bahnhof, dem Dreh- und Angelpunkt, fährt. Dafür gibt es an der Rezeption einen Plan, den Ihnen Seniora Roberta oder Seniora Anissa gerne geben.

Da es an Bademöglichkeiten in Sorrent mangelt (völlig überlaufen), bietet der große Pool für die Gäste eine wirkliche Alternative. Es sind genügend Liegen vorhanden, so dass man keine mit dem Handtuch reservieren muss. Eine Snackbar befindet sich ein paar Schritte vom Pool entfernt, wo Michele das Sagen hat. Auch hier ist der Service ohne Tadel, schnell und fehlerfrei.

Auch schön fanden wir es, dass Kinder erst ab einem Alter von 15 Jahren zugelassen waren, da diese meistens schon vernünftiger sind. Dies ist also kein ausgesprochenes Hotel für junge Familien, eher für Paare, deren Kinder ihre eigenen Wege gehen. Dies macht sich natürlich dann auch am Lärmpegel bemerkbar, man kann sich wunderbar entspannen.

Abschließend kann man sagen, dass die 8 Tage viel zu kurz waren, obwohl wir schon zum 2. Mal in Sorrent, in diesem Hotel waren. Wir haben uns sowohl im Hotel, als auch in Sorrent selber "sauwohl" gefühlt. Die meisten Menschen der Bevölkerung waren überaus freundlich und hilfsbereit uns gegenüber als Touristen. Da war nichts gespielt oder falsch. Auch mit Menschen, die kein Englisch sprachen, und das waren einige, kamen wir mit Freundlichkeit und Gesten zu unserem Ziel. Wir sind nicht in einer Gruppe gereist und haben alles auf eigene Faust erkundet. Nur so lernt man Land und unheimlich nette Leute kennen und kommt man selber nicht mehr weiter, helfen einem gerne auch die Einheimischen. Nur freundlich fragen muss man, das ist schon alles!

Zimmertipp: Zimmer mit Meeresblick - unbezahlbar schön
Aufenthaltsdatum: Juli 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, birgitquicker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. September 2016 über Mobile-Apps

Wir haben die letzten 2 Wochen im gran paradiso verbracht und waren sehr zufrieden mit dem hotel:
Positiv ist der nette empfang, multilingual, der uns alle unsere Fragen beantwortet hat und uns auch stets geholfen hat. Das team ist offensichtlich bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu halten. Unser zimmer war im 4. Stock auf der bergseite. Daran gab es lediglich zu bemängeln dass die dusche oft nicht richtig lief (wahrscheinlich duschten mehrere kunden zur gleichen zeit) und ich hätte mir im Badezimmer einsn Schrank gewünscht. Eine Möglichkeit seine kosmeikprosukte zu verstauen gab es hier nämlich nicht. Ausserdem war es am nächsten Morgen nicht so 100% sauber aber das ist individuell zu sehen.
Wir frühstückten im gran paradiso und aßen auch zu abend. Das essen als auch das Frühstücksbuffet war genial, typisch italia eben :) das team in der Küche machte riesen Spaß, sehr sympathisch, witzig. Und das abends bei Sonnenuntergang mit blick auf den vesuv, was will man mehr?!
Der pool ist definitiv das Highlight der ganzen anlage. Sauber, genialer ausblick. Lediglich die weißen liegen sind etwas ungünstig da sie mittlerweile nicht mehr weiß sind.
Einziges minus ist einfach die lage des hotels. Ich empfehle einen Aufenthalt dort wirklich nur wenn man mit dem auto anreist. Zwar gibt es einen shuttle service in die stadt, doch der nächste schöne sttand ist weiter ausserhalb.

Aufenthaltsdatum: August 2016
Reiseart: Reiseart: als Paar
Danke, Sara B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2016

Ein empfehlenswertes Hotel trotz einiger Mängel. Besonders hervorzuheben ist die Professionalität und Freundlichkeit des Personals im Speiseraum und die wunderschöne Terrasse mit Blick auf den Vesuv und die Insel Capri. Das Essen war in Ordnung, auch wenn die Portionen etwas klein ausfielen und das Angebot an Gemüsen und Obst bescheiden war.

Zimmertipp: Zimmer mit Meerblick
Aufenthaltsdatum: Juli 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
3  Danke, gourmet752016!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Juli 2016

Als Zwischenstopp zur Amalfiküste verbrachten wir 1 Nacht im Gran Paradiso in Sant'Agnello. Nunja, als Paradies würde ich das Hotel sicher nicht bezeichnen. Wir wählten es aufgrund des relativ fairen Preises im Vergleich zu anderen Hotels im Sorrenter Raum.

(+) Das Hotel liegt auf dem Hügel im Landesinneren und hat einen wirklich fantastischen Blick über Sorrent zum Meer und Vesuv.
(+) kostenloser Shuttlebus in die Stadt, allerdings zu festen Zeiten und nur in großen Abständen. Haben wir nicht genutzt.
(+) Check-in verlief schnell, freundlich, Personal spricht Englisch und Deutsch.Wir hatten ein Standardzimmer mit seitlichem Meerblick gebucht, an der Rezeption wurde uns gesagt, wir erhalten ein Upgrade mit Terrasse und Meerblick.
(+) Die Terrasse des Zimmers war riesig, mit 2 Liegestühlen und vermutlich 2 Sesseln und Tisch. Unsere Terasse war die einzige mit nur einem Stuhl. Aber ok. Die Aussicht war fantastisch, wir blickten zwar direkt auf das Stahlseil über dem Restaurant, aber ansonsten war das ein positives Upgrade. Etwas irritierend ist, dass es zwischen den einzelnen Terassen nur eine Mauer bis Hüfthöhe gibt und man so eigentlich keine Privatsphäre von den Nachbarn hat.
(+) Die Terassentür hatte einen elektrischen Außenrollo, so dass man das Zimmer komplett verdunkeln konnte.
(+) Das Zimmer war sehr groß bzw. hatte ziemlich viel Leerfläche.
(+) Eine gemachte Reklamation (Bitte um frische Handtücher) wurde sofort umgesetzt, und das Zimmermädchen war fast schneller am Zimmer als ich mit den neuen Handtüchern.

(-) Die Anfahrt ist etwas schwierig, wenn man wie wir nicht weiß, wo genau sich das Hotel befindet. An der Hauptstraße biegt man an dem großen Baum in die wirklich kleine Gasse ein, an der auch das Schild zum Hotel steht. Dann geht es eine Weile kurvig bergauf, bis das Navi dann behauptet man wäre angekommen. Trotz einiger Abzweigungen gibt es keine weitere Beschilderung.
(-) Ganz oben angekommen kann man wenn man Glück hat einen der 10 Parkplätze nutzen. Ist das Auto etwas größer als ein Fiat Punto wird es mehr ein Rangierwettbewerb. Da wir am Abend nochmal mit dem Auto wegfuhren, hatten wir als wir zurück kamen keinen freien Parkplatz mehr. Wir haben dann den kostenlosen Service vom Hotel genutzt, unseren Schlüssel an der Rezeption abgegeben, und das Auto wurde entsprechend geparkt. In der Nacht wurde es auch 2 Mal umgeparkt um andere rauszulassen. Etwas unverständlich, da kurz vor der "Hotelzufahrt" ein großer Platz ist, der sicherlich als Parkfläche genutzt werden könnte. Vermutlich investiert das Hotel aber lieber in andere Dinge. Auch da 3 Hotelshuttlebusse Parkplätze für Gäste blockierten.
(-) Sauberkeit im Bad absolut MANGELHAFT! Die Toilettenbrille hatte Urinspuren vom Vorgänger. Ich habe aus Ekel 5mal desinfiziert.
(-) Das Bad hatte einen recht modrigen Geruch, die Handtücher wurden wohl mit zu viel Essig gereinigt. Es roch nach Küche/Friteuse.
(-) keine Ablageflächen im Bad (außer kleiner Waschbeckenrand)
(-) Bettlaken und Kissen sahen benutzt aus als wir einzogen.
(-) Der Spiegel im Zimmer befand sich am hinteren Ende bei der Terassentür neben der Couch. Praktischer wäre es diesen am Eingangsbereich bei dem Kleiderschrank unterzubringen, wo es ausreichend Wandfläche gab.
(-) Es gab keinen Mülleimer im Zimmer.
(-) CHECK-OUT ist um 10 UHR !!!! und das in einem Urlaubshotel. Zudem wurde es beim Check-in nicht erwähnt. Als dann früh das Zimmermädchen 2 mal versuchte rein zu kommen und uns auf den Flyer hinwies, wurde es uns bewusst.
(-) Das Zimmer kam mit HP, so dass wir gerne das Angebot des "Menüs" zum Abendessen annahmen. Getränke sind hiervon ausgenommen, 1 Flasche Wein und 1 Flasche Wasser waren preiswert mit knapp 25 EUR. Das Angebot von HP ist sicher eine feine Sache, aber das Ambiente wird nur gerettet vom guten Service des Personals. (Dies gilt zum Frühstück wie auch zum Abendessen). Wobei alles sehr schauspielerisch war und uns daher too much. Das 3-Gänge Menü war absolut nichts besonderes, qualitiativ und geschmacklich eher blass. Schnelle Massenabfertigung mit Speisewägen. Für Kantinenessen war es in Ordnung.
(-) Frühstück war ok, Auswahl klein und unbefriedigend. Nur Filterkaffee.
(-) Extrem unangenehm die sperrigen Eingangstüren und das entsprechend laute Geräusch, wenn sie zufielen. Es ging früh um halb 8 los, da die Nachbarn vermutlich zum Frühstück gingen und das Türengehämmere uns aufweckte.
(-) Zimmer hellhörig zum Nachbarn.
(-) Beim Check-out wurden wir nicht gefragt wie unser Aufenthalt war. Warscheinlich haben sie sich vor den Antworten gefürchtet oder es ist ihnen einfach egal.
(-) Einrichtung sehr spartanisch, alt und neben dem Getue des Personals und der Gästestruktur (Ältere, Deutsche...) hatte das Hotel insgesamt eher einen Flair von 80er Jahre Kurhotel. Interessant auch die Neonröhre über der Rezeption....

Der Kurhotel Stil ist nicht unser Geschmack und wir würden hier (hauptsächlich aufgrund der mangelhaften Sauberkeit und der Hektik durch die Essensabfertigung und die Check-out Zeit) nicht wieder übernachten, und dieses Hotel auch nicht weiterempfehlen. Einzig die Lage, Aussicht und der Preis sind top und bringen meiner Bewertung die 3 Sterne.

Aufenthaltsdatum: Juni 2016
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
3  Danke, Reisenfor2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
HGRANPARADISO, Direttore von Art Hotel Gran Paradiso, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 12. Juli 2016

Herzliche Dank fuer ihre Bewertung.

Wir werden ernsthaft in Betracht einen Beitrag, um unsere Dienstleistungen zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen,

Alberto Colonna

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen