Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Zurich
1 Beitrag
1 Bewertung
In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgeraubt. Hilfe von der Polizei dürfen sie nicht erwarten. Denken Sie immer daran, dass Touristen ein Ziel von professionellen und gut organisierten Dieben sind. Nehmen Sie keine teuren Gegenstände und Schmuck mit in den Urlaub und versichern Sie sich gegen Diebstahl, wenn Sie nach Italien reisen. Halten Sie ihre Wertsachen immer verdeckt bei sich. Handtaschen und Uhren von Damen sind immer ein Ziel von Dieben. Fahren Sie nur dann mit einem Auto, wenn die Zentralverriegelung eingeschaltet ist. Lassen Sie nichts im Auto. Lassen Sie das Handschuhfach offen.

Am 19. Juni 2009 sind meine Frau und ich in Catania ausgeraubt worden. Wir sind abends in Catania gelandet. Danach haben wir uns bei Europcar ein Auto gemietet. Europcar hat uns nicht darauf hingewiesen, dass in Catania täglich Touristen ausgeraubt werden. Wir wurden auch nicht von Europcar informiert, dass in dem Viertel, von der Strasse „Via Plebiscito“ viele Diebe gruppiert herumstehen und auf Touristen warten. Die Leihautos heben sich durch ihren sauberen und makellosen Zustand von der Masse der anderen meist schmutzigen und mit schrammen versehenen Autos ab. Deshalb ist es für die Räuber sehr einfach Touristen in Leihwagen zu identifizieren. Auf der Fahrt vom Flughafen zu dem gebuchten Hotel in Catania folgten wir dem Wegweiser unseres mitgebrachten Navigators. Plötzlich wurden wir von einem Motorradfahrer von rechts kommend auf der „Via Plebiscito 595“ zum Anhalten gezwungen. Zu dieser Zeit und an diesem Ort war der Verkehr zähflüssig. Der Motorradfahrer nutze die Tatsache, dass von rechts eine Strasse in die „Via Plebiscito“ mündet, die von der „Via Antonino di Sangialiano“ kommt. In dem Moment, als der unmaskierte Motorradfahrer vom Gehsteig auf die Strasse fuhr, und ich bremsen musste, öffneten die Diebe alle Türen und rissen meinen Rucksack heraus. Die Räuber griffen nach der Handtasche meiner Frau. Obwohl meine Frau ihre Handtasche festhielt, kam ein zweiter Dieb, und mit gemeinsamen Kräften entrissen sie meiner Frau ihre Handtasche. In diesem Moment bin ich schnell aus dem Auto ausgestiegen und konnte gerade noch verhindern, dass uns auch noch die Koffer gestohlen wurden. Der Dieb, der sich schon an die Koffer gewagt hatte, erschrak durch meinen wütenden Anblick und ist schnell davon gelaufen bevor ich ihn zufassen bekam. Die anderen Diebe flohen auf einem Motorrad davon. Nach diesem Vorfall ist keiner der Verkehrsteilnehmer, die diesen Raub beobachtet hatten stehen geblieben und hat sich als Zeuge gemeldet. Alle sind einfach weitergefahren, als wäre nichts passiert. Die Polizisten, die danach den Vorfall aufnahmen, sagten uns, dass dies ein klassischer Fall sei. Das Deutsche Konsulat in Messina und die Deutsche Botschaft in Neapel sagte uns, dass diese Form der Raubüberfälle in Catania täglich passieren. Nachdem die Polizei den Fall aufgenommen hatte, erhielten wir einen Termin am Dienstag, den 23 Juni zur Einsicht der Fotos von verdächtigen und straffällig gewordenen Personen bei der Kriminalpolizei, den Carabinieri. Der Kriminalpolizist zeigte uns Fotos vom Jahr 1999, 2000 und 2001 mit der Begründung, dass er keine Fotos jüngeren Datums hätte.

Das zeigt, dass in Sizilien ein rechtsfreier Raum für Kleinkriminelle, wie Diebe und Räuber herrscht und weder die Polizei oder die Mafia fähig sind eine Ordnung herzustellen, die wenigstens Touristen in Sicherheit und Ruhe reisen lässt.

112 Antworten zu diesem Thema
101. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Die TripAdvisor-Administratoren haben diesen Beitrag auf Wunsch des Verfassers entfernt.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 12. Juni 2018, 16:28
 
Koblenz, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Beiträge
80 Bewertungen
102. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Zweimal drei Tage ist und wirklich nicht viel. Es wird ja nicht jeder Touri ausgeraubt. Vielleicht ist auch bei ihnen nichts zu holen, oder Sie sahen jedenfalls danach aus. Rucksacktouristen werden seltener ausgeraubt. Hatten Sie eine teure Kamera dabei? Wie haben sie ihr Gepäck verwahrt? Haben Sie auch die Handtasche aufgepasst? Wurde die Handtasche immer auf der straßenabgewandten Seite getragen, wurde das Auto immer verschlossen gefahren? Aber eine gewisse Gefahr besteht, und zwar weit stärker als in anderen Ländern.

103. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Die TripAdvisor-Administratoren haben diesen Beitrag auf Wunsch des Verfassers entfernt.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 12. Juni 2018, 16:28
 
Hannover ...
4 Beiträge
104. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Schöner Beitrag. Paranoia hilft echt nicht weiter. Ich war 2mal auf Sizilien und habe einmal ein doofes Erlebnis mit 2 Wachhunden gemacht. Beim 2.Mal war alles super , aber ich hatte trotzdem immer das Erlebnis im Kopf. Die Insel ist am Rande Europas und stellenweise nicht mit unseren Masstäben zu vergleichen, aber die Menschen sind nicht schlechter als anderswo.

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
1’257 Beiträge
174 Bewertungen
105. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Diese Konversation läuft nun schon seit 2009.

Ich war seither etwa 10x in Catnia und wurde nicht ausgeraubt und niemand meiner Reisebegleiter.

Ja, auch ich wurde bestohlen, in Los Angeles, San Francisco, Rom, Florenz, Wien.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen „nur Dumme Menschen werden beraubt“ – all meine Missgeschicke waren Folge meine eigene Fahrlässigkeit.

Schauen wir uns mal in den Spiegel und machen wir nicht eine der schönsten Städte Siziliens mies, nur weil WIR dumm waren!!

Berlin
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
5 Bewertungen
106. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Den Text finde ich immer am besten!!!!

Also wir waren da und uns ist nichts passiert.

Tolle Aussage. Und was wolllen Sie damit sagen?

Dass es deshalb nicth gefährlich ist?

Oder dass man dankbar sein soll, dass nicht jedem was passiert?

Ist aber leider eine sehr gängige unsensible 0815 Antwort, die Leute auf so ziemlich

alle Berichte von Opfern von Kriminalität sagen.

Ist ungefähr so sinnvoll wie zu sagen "ich hatte noch nie einen Unfall, obwohl ich oft angetrunken fahre".

Heißt das deshalb, dass es nicht gefährlich ist betrunken zu fahren, oder wie?

Entschiedend ist nicht wieviele Leute nicht wieviele Leute nicht Opfer von Kriminalität auf Sizilien werden, sondern wieviele diese erfarhung gemacht haben.

Nur weil ich als Alleinreisende in Indien nie vergewaltigt wurde, heißt das nicht, dass diese Gefahr in den letzten Jahren enorm zugenommen hat.

Ich bin nun seit 6 Wochen auf Sizilien. Ich gehe abends auch mal im Dunkeln alleine durch Catania, vorher durch Palermo.

Und ich finde es ist sehr spürbar, dass Catania eine gefährlich Stadt ist.

Und das sage ich als Frau, die alleine in ca. 60 Ländern der Erde war. Und auch gefährliche Länder Westafrikas oder der arabischen Welt alleine bereist hat.

Ich laufe auch nachts um 03:00 durch´s Rotlichtviertel in Frankfurt, was sich sicher viele andere nicht trauen.

Und ich empfinde Catania als gefährlich.

Ich habe aber aufgrund meiner guten Intuition und meiner Reiserfahrung ein sehr gutes Gefühl dafür, wo und wann es für mcih gefährlich ist. was nicht heißt, dass mich das immer reten wird.

Aber ich bemerke hier in Catania eben, wenn mich Typen von verschiedenen Ecken aus beobachten.

Ich bemerke auch, dass auf meinem abendlichen Nachhauseweg, an einer Ecke immer derselbe Typ

auffällig unauffällig herumsteht, und kann mir denken, dass es besser ist, mal einen anderen Weg zu gehen. Weil er wahrscheinlich Kumpels in Seitenstraßen informiert, wenn leichte Beute vorbeikommt.

Und ich ahne dass es besser ist, seine Tasche nicht an de Schulter zur Straßenseite zu tragen, falls

Typen vom Mofa aus zum Klauen auf Tour sind.

Catania ist meiner Meinung nach deutlich gefährlicher als Palermo.

Ein Beleg dafür ist, dass in Catania im Gegensatz zu Palermo keine Tickets in Stadtbussen verkauft werden, weil es zu gefährlich für die Fahrer wäre Geld an Bord zu haben.

Und das ist die offizielle Erklärung eines Busfahrers den ich fragte.

Und was ich nebenbei auch glaube ist, dass die Polizei in Catania (bestimmt auch an manch anderem Ort in Italien) sehr gut verdient, mit dem Wegschauen. :)

Neapel, Italien
Reiseziel Experte
für Italien, Bari, Province of Bari, Neapel, Province of Naples
Beitragender der Stufe 
670 Beiträge
12 Bewertungen
107. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Ob ein Stadt gefährlich ist oder nicht erzählen die zahlen über Kriminalität und nicht die Märchen oder Gefühle wie sie erzählen. Leute die beobachten an der Ecke oder noch lustiger bus Fahrer die können kein Ticket verkaufen (wissen Sie in 2018 man kann nicht unbedingt nur auf dem Bus ticket verkaufen...) Es ist einfach doch selbstverständlich dass sie „fake news“ schreiben, und wieder nur 2 Kommentare in TA Forum. Über Polizei könnten Sie auch sparen aber sie mögen scheinbar sehr uhralte Vorurteile. Fakt ist, laut ISTAT Kriminalität sinkt allgemein in Süditalien seit Jahren und parallel dazu Tourismus boomt, Neapel Flughafen wächst +30% und die sizilianischen Palermo und Catania mehr als 10% beide, das stört vermutlich einige Leute.

Ronnenberg ...
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
77 Bewertungen
108. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Hallo Zusammen,

erstmal mein Mitgefühl denen die nicht so gute Erfahrungen gemacht haben. Wir waren eine Woche lang in Catania. Allerdings nur zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wenn man das erste mal dort hinkommt ist es ein kleiner Kulurschock in Gegensatz zu Deutschland. Aber schon am zweiten Tag haben wir diese Stadt lieben gelernt.

Die Menschen sind sehr nett und hilfsbereit. Wir waren nur zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Wir waren auf Grund der Berichte hier auch erst unsicher. Aber wir fühlten uns sofort sicher. Auf dem Markt wo dichtes gedrängel herscht auch alles ohne Probleme.

Keine wollte uns die Kamera klauen, keiner wollte an unseren Rucksack. Alle waren sehr freundlich.

Viele andere Deutsche die wir dort zufällig trafen berichteten auch nur positives Wir sind zu Fuß einfach los gelaufen. Durch jede Gasse teilweise 26 KM am Tag zu Fuß. Auch im Dunkeln, nie hatten wir Angst das irgendwas passieren kann.

Wir haben nicht ein mal mitbekommen das irgendjemand ausgeraubt wurde etc. Jedoch sollte man natürlich wie in jeder anderen großen Stadt auch auf seine Wertsachen achten.

Ausgeraubt werden kann man schließlich überall. Wir stufen Catania aber keinesfalls als gefährlich ein.

Auch im dunklen Park mit vielen Menschengruppen auf Bänken etc. hat keiner irgendwas versucht um uns zu berauben etc. Viele Catanier kommen mit einem lächeln zu dir und wünschen dir einen schönen Tag. Keiner ist aufdringlich oder will dir irgendwas andrehen.

Niemand hat uns angebettelt, oder versucht uns was zu verkaufen. Auch auf dem großen Markt nicht.

Jedoch rät die Polizei eindringlich keine Wertsachen im Auto zu lassen und die Türen zu verriegeln. Mietwagen fallen natürlich alleine schon durch das Nummernschild auf.

Aber werde in Bus, Zug, Parks etc. fühlten wir uns unwohl.

Der teilweise schlechte Ruf den Catania hat, ist wirklich ungerechtfertigt. Es ist eine schöne Stadt mit Ihrem Charm und Ihren Menschen. Wir würden jederzeit wieder dort hin fahren.

Da die Stadt vom Tourismus noch nicht so überlaufen ist und viel zu bieten haten kann ich sie nur jedem empfehlen. Wir als Städtereiser die kein Spa oder Pool brauchen füllten uns Pudelwohl.

Einziges Manko war das am Rand der Stadt doch oft sehr viel Müll liegt. Das Stadtzentrum ist aber sehr sauber.

Koblenz, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Beiträge
80 Bewertungen
109. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

„...Allerdings nur zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln...“ also als Rucksacktouristen? Wie waren Sie denn angezogen? Klar, solche Leute, die arm aussehen, gehören nicht zur Zielgruppe. Bei denen ist ja meistens nichts zu holen

Koblenz, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Beiträge
80 Bewertungen
110. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Inzwischen wird man auch in Deutschland viel häufiger ausgeraubt. Zwei Fälle in meiner einst ruhigen kleinen Großstadt habe ich mitbekommen. Wer es war, kann sich jeder denken. Und diese Täter berauben nicht nur Touristen, sondern auch gerne Einheimische.

Antwort auf: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Catania