Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Gesamtwertungen und Bewertungen

GESAMTWERTUNGEN
Küche
Service
Qualität

Details

KÜCHEN
Europäisch, International, Grillspezialitäten, Gesund
Andere Ernährungsformen
Für Vegetarier Geeignet
Mahlzeiten
Mittagessen, Getränke
Alle Details anzeigen
mahlzeiten, funktionen
Bewertungen (31)
Bewertungen filtern
30 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
19
1
3
5
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Bewertungen von Reisenden
19
1
3
5
2
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 25. Juli 2020 über Mobile-Apps

Sehr familiär. Das Essen ist in Gourmet Qualität und absolut spitze! Die Frau vom Frühstücksbuffet macht es supergut. Ihre Milchkaffes und Cappuccinos sind fantastisch. Das Gebäube ist alt und leider ohne Lift. Die Zimmer sind aber renoviert und ganz okay. Für ein 2 Sterne Hotel,...ist das Hotel & Restaurant absolut überdurchschnittlich. Sehr empfehlenswert!Mehr

Besuchsdatum: Juli 2020
Hilfreich?
Bewertet am 30. September 2018

Auf der Durchreise stießen wir zufällig auf diesen Italiener in Frauenfeld. Im netten Ambiente Platz genommen, fühlten wir uns Dank der freundlichen Aufnahme gleich wohl. Die Bestellung lief fast ohne Probleme - unser österreichischer Dialekt stand ein bisschen im Weg. Aber das macht nix -...schliesslich können auch die Schweizer mit ein bisschen Charme brillieren. Die Getränke kamen PRONTO und das Essen schmeckte FANTASTICO. Erst viel später merkten wir, dass dieser Betrieb ein Trainingsbetrieb für Langzeitarbeitslose ist. Also auch noch GRANDIOSO! Die Karte ist kurz ... aber das kann ja noch werden. Bis zum nächsten Mal ...Mehr

Besuchsdatum: September 2018
Hilfreich?
Bewertet am 14. August 2018

Ich hatte das Mittagsmenü im Cittadella, dass ich überdurchschnittlich originell fand. Eine Rohkostterrine liebevoll angerichtet und super fein im Geschmack! Das Service war sehr bemüht und meines Erachtens speziell gut, da ja die Teilnehmenden des Arbeitsmarktintegrationsprogrammes servierten. Alles in allem wunderbar - sozialer Gedanke mit...gutem Essen vereint!!Mehr

Besuchsdatum: August 2018
Hilfreich?
Bewertet am 17. Juli 2018

Auf dem Außenbereich gibt es kein Ambiente! Das Cittadella hat im Oktober 2017 das gesamte Konzept (inkl. Küchenteam) geändert die Speisekarte entspricht ganz und gar nicht "Bella Italia" fast ein Betrug, wenn mann mit der Eigenwerbung vergleicht. Die positive Bewertungen der alten Cittadella haben die...heutigen Betreiber still und leise übernommen. Die Speisekarte ist kurz und knapp etwas teuer. Die Weinkarte nicht besonderes - die Preise sehr hoch. Ein offener Rose 0815 0,5dl kostet 29.- Fr. Ob das gut geht - wir werden das Cittadella nicht mehr besuchen.Mehr

Besuchsdatum: Juli 2018
Hilfreich?1  
Bewertet am 27. April 2018

Wir waren für ein Firma-Nachtessen da. Es gab Spagetti Plausch. Die 3 Saucen waren doch eher sehr gewöhnlich (Pesto, Bolognese, etwas mit Fleisch), da hätte ich mir doch mehr und exklusivere Saucen erhofft (z.B. Carbonara, etwas scharfes, roter Pesto usw.) Das Dessert war ausgezeichnet und...wurde sehr originell serviert. Bedienung aufmerksam. Preis kann ich nicht beurteilen - ich wurde eingeladen ;-)Mehr

Besuchsdatum: April 2018
Hilfreich?
Bewertet am 22. März 2018 über Mobile-Apps

Die Essensauswahl ist sehr übersichtlich. Die Qualität eher durchschnittlich. Das Preis-Leistungsverhältnis passt nicht. Getränke, besonders der Wein ist viel zu teuer. Alles insgesamt etwas zu teuer für meinen Geschmack. Die Bedienung war top.

Besuchsdatum: Februar 2018
Hilfreich?
Bewertet am 30. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Waren mit Freunden essen, nach wiedereröffnung. War sehr hektisch obwohl nicht viel los war, essen kam nicht gleichzeitig. Chef oder Leiter war sehr hektisch und unruhig sprang von einem Tisch zum anderen obwohl noch eine sehr nette Bedienung anwesend war. Pizza war verbrant und viel...zu viel Belegt. Meine Freundinn hatte eine 4Käse Pizza es war aber eher ein Fondu!! Konnte es nicht essen. Gehe nicht wieder.Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2017
Hilfreich?6  
Bewertet am 14. Dezember 2017

Wirklich sehr angenehmes Ambiente, gute Küche, top aufmerksames Personal. Bin sehr selten in Frauenfeld, aber hierhin würde ich jederzeit wieder kommen. Kann ich wärmstens empfehlen. Super Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Parfait ist himmlisch.Schade gibt's das Citadella nicht in anderen Orten auch... Weiter so, top gemacht! Und der...soziale Gedanke ist auch vorhanden, wo gibt's denn noch sowas, guter Service UND guter Sozialgedanke.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2017
Hilfreich?2  
Bewertet am 4. Dezember 2017

Die Frage der Erwartungen stellt sich schon, wenn man sich entschliesst, in ein Restaurant zu gehen, welches als öffentliches Trainings-Restaurant funktioniert und Stellensuchenden eine theoretische und praktische Ausbildung in den Bereichen Küche, Service und Hauswirtschaft bietet. In den gastro-abc Restaurants Cittadella Frauenfeld, Engel Pratteln und...Traube Neukirch wird Integrationsarbeit geleistet, die meine Hochachtung verdient. Die Erwartungen bezüglich der Kulinarik waren dann auch etwas zurückhaltend, muss ich offen zugeben. Enttäuscht, dies vorweg, wurde ich bei weitem nicht. Zu fünft treffen wir uns an einem nassen Freitag, an dem der leichte Regen zum ersten wirklichen Schneefall dieses Winters zu werden droht, im Ristorante Cittadella in Frauenfeld. Der Empfang ist herzlich, die schön drapierten Tische laden zum Platz nehmen ein und vermitteln mit den in weiss gehaltenen Tischtüchern und Servietten eine edle Atmosphäre. Schnell ist der Mann mit Fliege zur Stelle und fragt nach Apéritivwünschen. Ich bestelle mir einen lokalen Riesling Sylvaner, der Rest nimmt Bier. Das gereichte Tröpfchen ist sicher im oberen Qualitätssegment, was der Thurgau herzugeben vermag, anzusiedeln. Sehr rund und typisch, eine knackige Säure und etwas mineralisch im Abgang. Was mir sehr gut gefällt, ist die Temperatur: nicht zu kalt und dennoch kühl. So kann er sich im Glas wunderbar entfalten. Der Gruss aus der Küche, zwei Schalen mit verschiedenen, selbst hergestellten Antipasti, ruft Erstaunen hervor. Nicht weil es sowas nicht sonst auch gibt, nein, sondern weil sowohl die Präsentation, wie auch die Qualität hervorragend ist! Leicht grillierte Gemüsestreifen, noch mit Biss, etwas Kräuter, wunderbares Olivenöl und nicht zu viel Salz. Die in Speck gepackten, kleinen Pflaumen, wahrscheinlich kurz gebacken und nicht gebraten, aussen kross innen butterweich. Wieso ich vermute, dass sie gebacken wurden? Entweder wurde sehr magerer, wirklich toller Speck verwendet und mit nur ganz wenig Fett angebraten und dann sehr gut abgetupft oder eben, weil es rascher geht und das Fett auf dem Backpapier verbleibt, im Ofen zubereitet: sehr gut! Vor der Wahl der Speisen klärt uns der Mann mit Fliege (ich selber trage fast ausschliesslich Fliege, weshalb ich das sehr sympathisch finde) über die Spezialität auf, die nicht auf der Karte stehen. À propos Karte: sie ist sehr übersichtlich und trotz der kleinen Auswahl, oder vielleicht gerade deswegen, sehr breit. Die Vorspeisen haben wunderbar klingenden Köstlichkeiten, wie «Blume vom Büffel-Mozzarella» oder «Tartar al Capone», die Pasta (es steht nur «Pasta» und nicht welche, weil die jeden Tag frisch hergestellt werden und somit immer etwas anders sind) gibt es mit Eierschwämmli, Trüffel oder Riesencrevetten und den Risotto mit Steinpilz oder Gemüse. Neben einer klassischen Auswahl von Holzofenpizzas gibt es als Hauptspeisen Entrecote, Rindsfilet oder Schweinefilet im Speckmantel. Als Dessert stehen neben zwei süssen Pizzas saisonale Desserts zur Auswahl. Vorspeisen Randensuppe mit Calvados-Apfelwürfelchen (ist saisonal und steht nicht auf der Karte) und Salat Ich entscheide mich für die Randensuppe, weil ich diese Rübe einfach mag und sie auf so viele unterschiedliche Arten zubereitet werden kann, wie kaum ein anderes Gemüse. Die Kunst bei einer Suppe mit dieser Hauptzutat ist es, den Geschmack herauszuarbeiten ohne das Ganze in eine nach trockener Erde schmeckende Brühe zu verwandeln. In diesem Fall ist definitiv das erste der Fall: der Geschmack des Randen ist wunderbar herausgearbeitet, etwas Rüebli, ein Hauch Sternanis vielleicht, wenig Rahm untergezogen und mit etwas geschlagenem Sauerrahm garniert. Die Calvados-Apfelwürfelchen sind noch fest und der Calvados deutlich, einfach toll! Die Salate meiner Kollegen sind grosszügig, frisch und mit einer sicher hausgemachten Sauce verfeinert. Hauptspeisen Pizza Quattro Stagioni, Pizza Salame mit zusätzlich Sardellen, Pizza mit Rindsfiletstreifen und ebenfalls Sardellen und zweimal Entrecôte, einmal medium und bleu für mich Ich gebe gerne zu, dass ich die cuissance bleu auch ein wenig deswegen gewählt habe, um zu sehen, wie die Küche mit der Herausforderung der unterschiedlichen Gargrade umgeht. Und ich kann hier vermelden, dass die Küche das hervorragend gemacht hat! Die Entrecôte kommen mit etwas knackigem Gemüse, sämigem Risotto und einer kurz im Salamander überbackenen Kruste aus Senf und Meerrettich. Über solche Krusten kann man stundenlang diskutieren, ob das nun raffiniert, ergänzend, überraschend oder harmonisch ist und zum Fleisch passt. Ich persönlich finde dies bei der guten Qualität des Fleisches und besonders beim Gargrad bleu eher ein wenig too much. Gut gemacht ist sie allemal: der Senf passt zum Meerrettich und die Schärfe ist sehr angenehm. Das Fleisch, wie gesagt, ist von wirklich guter Qualität, kaum durchsetzt, saftig und im Gargrad perfekt gelungen. Eine etwas heissere Pfanne hätte vielleicht noch etwas mehr der schönen Röstaromen auf die Zunge gezaubert aber das ist ein Detail. Der Risotto ist sehr gut gelungen: noch ganz wenig körnig, sehr sämig, nicht klebrig und trotzdem von fester Textur. Eine Gemüsebrühe kann kaum ausgemacht werden, da wird in der Küche mit sehr hochwertigen Zutaten gearbeitet. Der Weisswein ist sehr zurückhaltend eingesetzt, da könnte man noch ruhig etwas Gas geben. Ein ganz kleiner Hauch von Zimt habe ich noch geschmeckt, ein Gedicht. Die verschiedenen, saisonalen «Gemüse vom Markt» haben Biss, sind sehr gut abgeschmeckt und nicht mit oft verwendetem Rapsöl überdeckt, sondern mit hochwertigem Olivenöl glasiert, sehr gut. Die Pizzas sind heiss, unten kross und die Zutaten grosszügig aufgetragen, aber damit nicht übermässig gepflastert. Der Teig ist gleichmässig und schmeckt den Kollegen sehr gut. Die von mir so genannte Surf-and-turf-light-Pizza (wegen Rindfleisch und Sardellen) eines Kollegen schmeckt ihm sehr gut und die Streifen sind auch nicht zu Tode gekocht, wie dies bei Fleisch auf der Pizza oft der Fall ist. Wir lassen uns bezüglich des Weines auf einen Terre Brune von Santadi ein. Leider ist der in der Weinkarte aufgelistete Jahrgang 2008 nicht mehr erhältlich, so verköstigten wir einen 2010er. Die Temperatur ist sehr angenehm, nicht zu warm. Im Glas kann er sich so noch entwickeln und zeigt trotz seinen 7 Jahren noch eine erstaunliche Säure, die sich in den nächsten Jahren sicher noch abbaut und ihn noch runder werden lässt. Zu den Speisen harmoniert er sehr gut. Dessert Auf der Karte steht hierzu: Fragen Sie nach unseren saisonalen Desserts. Hier ist der Begriff «saisonal» Programm. Deswegen macht es auch wenig Sinn alles wunderschön zu beschreiben und dem Leser den Mund wässerig werden zu lassen. Eines der Desserts muss ich trotzdem erläutern, weil es sowohl von der Idee, wie auch von der Verarbeitung her einzigartig ist. Im Prinzip ist es eine Tarte Tatin, einfach mit «betrunkenen» Aprikosen anstatt der Äpfel. Die Aprikosen sind vorsichtig aufgeschichtet und mit etwas Guss in einer kleinen, flachen Form gebacken, soweit so gut. Was dieses kleine Küchlein sehr einzigartig macht, sind für mich drei Dinge: 1. Die Aprikosen sind sowas von zart, mit weichem Biss aber nicht pampig. 2. Der Guss ist sehr reduziert und besteht vornehmlich aus Zucker, der nicht übertrieben zugefügt, die Aprikosen wunderbar umhüllt. Gerade noch so, dass die Aprikosen nicht voneinander fallen. 3. Dass der Zucker am Boden zwar leicht karamellisiert aber nicht zu einer bitteren, dunkelbraunen Masse verkommt, zeugt von der ausserordentlichen Kunst, die richtige Temperatur zu wählen und den perfekten Zeitpunkt zu definieren, wann das Küchlein aus dem Ofen muss. Der Aprikosenlikör wird erst spät hinzugefügt, damit das Dessert Kindgerecht gewählt werden kann und auch der Geschmack erhalten wird. Einfach wunderbar. Zusammenfassung Der einzigartige Besuch dieses in jeder Hinsicht speziellen Lokals lohnt sich sehr und wird wärmstens empfohlen. Dass mit dem Besuch auch sozial etwas Gutes getan wird, ist das Tüpfelchen auf dem «i». Vielen Dank für die tolle Arbeit, die die gesamte Belegschaft hier gezeigt hat!Mehr

Besuchsdatum: November 2017
Hilfreich?11  
Bewertet am 19. März 2017

Wir waren mit einem Klassentreffen (16 Pax) in diesem Lokal und waren vollstens Zufreiden. Der Service war schnell und gut und die Küche war ssehr gut und schnell. Wer in Fraunfeld italienisch Essen will kann mit gutem Gewissen hier Essen gehn. Man sieht auch den...Chef arbeiten was ich immer toll finde :-)Mehr

Besuchsdatum: Januar 2017
Hilfreich?1  
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Falken Pub & Motel
41 Bewertungen
0.13 km Entfernung
Hotel Blumenstein
31 Bewertungen
0.21 km Entfernung
Hotel zum goldenen Kreuz
23 Bewertungen
0.3 km Entfernung
Primestay Hotel
36 Bewertungen
1.64 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Goldenes Kreuz
166 Bewertungen
0.31 km Entfernung
SCHARFES ECK RESTAURANT & TAKE-AWAY
82 Bewertungen
0.11 km Entfernung
Pianobar Schlossmühle
43 Bewertungen
0.14 km Entfernung
Renes Steakhouse
23 Bewertungen
0.21 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Bruderklausen-Kapelle Frauenfeld
12 Bewertungen
1.36 km Entfernung
Historisches Museum Thurgau
9 Bewertungen
0.15 km Entfernung
Plättli Zoo
22 Bewertungen
1.43 km Entfernung
Houdini's Quest
47 Bewertungen
0.27 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Restaurant Cittadella).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Restaurant Cittadella

  • Ja, Restaurant Cittadella bietet einen Abholservice an.

  • Ja, Restaurant Cittadella bietet einen Lieferservice an.

  • So bewerten Reisende Restaurant Cittadella auf Tripadvisor in den folgenden Kategorien:
    • Küche: 4
    • Service: 4
    • Qualität: 3.5