Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Gesamtwertungen und Bewertungen

Es stehen noch keine Bewertungen für zur Verfügung. Schreiben Sie die erste Bewertung!

Essen und Ambiente

Standort und Kontakt

Diesen Eintrag verbessern
Bewertungen (103)
Bewertungen filtern
67 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
44
15
6
0
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
44
15
6
0
2
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 31. August 2020 über Mobile-Apps

Hier kann man sehr gut essen, wenn man ein paar Minuten länger läuft und die Aussicht auf die Reinfälle während des Essens nicht als Prio 1 sieht. Das Personal ist sehr freundlich, das Essen schmeckt hervorragend und die Wartezeiten sind kurz.

Besuchsdatum: August 2020
Hilfreich?
Bewertet am 8. Juli 2020 über Mobile-Apps

Leider erst nachdem der halbe Salat gegessen war, bemerkten wir, dass dieser mit Blattläusen übersät war. Statt uns dann schlussendlich beim Preis entgegenzukommen, mussten wir ALLES, inklusive den nicht fertig verzehrten Salat mit BLATTLÄUSEN bezahlen. Herzlichen Dank, wir kommen nie wieder!

Besuchsdatum: Juli 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 20. Juni 2020 über Mobile-Apps

sehr empfehlenswerte küche, speziell cordon bleu vom chef, sehr nettes und sympathisches personal, wir kommen gerne wieder.

Besuchsdatum: Juni 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 13. Juni 2020 über Mobile-Apps

Wir zogen vor einigen Wochen in die Region Schaffhausen. Aufgrund der Bewertungen im TripAdvisor fasten wir bereits vor geraumer Zeit den Beschluss dieses Restaurant einmal zu besuchen. Bis heute fanden wir jedoch nie einen freien Parkplatz. Wir wurden als Gäste echt freundlich empfangen. Wir wählten...Kalbs-Cordon-Bleu, einmal mit gemischten Salat, einmal mit Pommes-Frites. Als Tranksame bestellten wir das viel gerühmte Hausbier. Saldo: Sowohl das Essen wie auch das Getränk waren echt herausragend! Die Bedienung war es ebenso! Wir kommen wieder, wenn wir das Glück haben, in der Nähe einen Parkplatz zu finden!Mehr

Besuchsdatum: Juni 2020
Hilfreich?2  
Bewertet am 6. Juni 2020 über Mobile-Apps

Bier hervorragend, Service dürfte besser sein - zum Beispiel mehr als einmal in der Stunde wieder nachschauen, ob die Gäste draussen noch einen Wunsch haben...

Besuchsdatum: Juni 2020
Hilfreich?
Bewertet am 31. Mai 2020 über Mobile-Apps

Sehr gutes Bier, mega freundliches und aufgestelltes Personal, super Burger! Umbedingt Pommes probieren, sind super gewürzt!

Besuchsdatum: Mai 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 24. Mai 2020

Das hauseigene Bier schmeckt hervorragend. So haben wir denn bei unserem Besuch mehrere Sorten ausprobiert. Das Personal ist freundlich und humorvoll. Einzig die Gegend, wo sich das Brauhaus befindet, ist jetzt nicht wirklich attraktiv.

Besuchsdatum: Mai 2020
Hilfreich?
Bewertet am 23. Mai 2020

Neuhausen kennt in der Schweiz wahrscheinlich jeder wegen des Rheinfalls. Kulinarisch gesehen ist sicher einigen das Schlössli Wörth ein Begriff, früher Zollhaus und Umladestelle und seit 1837 ununterbrochen ein Restaurant oder gegenüber, und politisch zur Gemeinde Laufen-Uhwiesen gehörend, das Schloss Laufen. Im Schloss Laufen befindet...sich übrigens auch eine wunderbare Jugendherberge, die bereits nach dem 2. Weltkrieg eröffnet wurde. Seit 1845 bietet das Schloss Laufen einen begehbaren Zugang zum Rheinfall und wird jährlich von fast 1,5 Mio Menschen besucht. Vom Bodensee kommend mussten die Schiffsladungen früher den Rheinfall auf dem Landweg umgehen, weil dieser markante Punkt als einer der grössten Wasserfälle Europas auch bei Niedrigwasser mit immer noch fast 100 Kubikmeter pro Sekunde Wasser selbst von Fischen nicht überwunden werden kann. Einzig der Aal kann sich auf der etwas flacheren Seite über die Felsen nach oben schlängeln. So entstand auch Neuhausen und wurde erst sehr viel später, ab dem 19. Jahrhundert, vom Bauern- zum Industriedorf. Weltweite Bekanntheit hat Neuhausen durch die SIG (Schweizer Industrie-Gesellschaft), die seit über 150 Jahren Waffen herstellt, die Aluminium-Industrie-Aktien-Gesellschaft (später Alusuisse) und ab 1909 die Internationale Verbandstoff-Fabrik Schaffhausen IVF erlangt. Kulinarisch hingegen ist Neuhausen eher eine Wüste und vermag mit dem Nachbarn Schaffhausen kaum mitzuhalten. Das erlebt man schon, wenn man vom Bahnhof in Zentrum hochläuft. Ausser einigen Dönerbuden, Pizza- und Burgerläden findet sich kaum etwas. Und kaum ist eben nicht nichts. Etwas hat es, nämlich das Restaurant CM Brauhaus, wo ich mich mit einem Kollegen zum Essen und zum Trinken verabredet habe. Brauhaus in Ehren, aber wieso CM Brauhaus? CM ist die Abkürzung für Chübelimoser. Chübelimoser? Das scheint ein Übername zu sein und stimmt auch so. Die Familie Moser hat ab 1925 im seit 1810 erwähnten Haus eine Eisenwarenhandlung betrieben und wegen des Verkaufs von guten Kübeln aus Metall eben den Übernamen Chübelimoser bekommen. Selbst Zar Alexander der 1. war in diesem Haus schon zu Gast. Ob das Essen mindestens königlich daherkommt, sehen wir später. Nach einer Totalsanierung und mit dem Aufbau einer lokalen Brauerei wurde das Restaurant CM Brauhaus im 2016 wiedereröffnet. Geführt wird das Restaurant seither vom Ehepaar Iryna und Stefan Schmid, die selber ebenfalls in Neuhausen wohnen. Iryna ist im Service tätig und Stefan kümmert sich um die Küche. Entgegen dem allgemeinen Trend durch die von Convenience Produkten «durchseuchten» Verpflegungsorten, ist Stefan gelernter Koch. Und das merkt man! Zum Durststillen bestellen wir zuerst mal einen grossen Kübel Saisonbier. Eine hervorragende Wahl. Zurzeit wird «American Lager» ausgeschenkt. Ein helles, ganz leicht trübes, sehr fruchtiges und kaum bitteres Sommerbier. Weil es uns so gut schmeckt, bleiben wir beim Bier und bestellen, mal umgekehrt wie sonst, das Essen zum Getränk: Chef Cordon Bleu vom Kalb mit Wedges. Um das Warten zu verkürzen kommt ein kleiner Gruss aus der Küche: ein kleiner Toast mit selber hergestellter Kräuterbutter und einer halben Cherrytomate. Die Gewürze in der Kräuterbutter sind gut gewählt. Ich schmecke etwas Schnittlauch, Petersilie, einen Hauch Knoblauch, Thymian und etwas Pfeffer. Es wird sicher noch anderes verwendet. Schmecken tut es tiptop. Mit dem nächsten Kübel Bier kommt dann auch das Cordon Bleu. Was sofort auffällt, ist die Panade, die so gar nicht nach Cordon Bleu aussieht. Es sind nämlich Kräuter sichtbar und die Konsistenz ist auch etwas bröckeliger als gewohnt. Schön goldgelb kommt es daher und knuspert beim Schnitt sehr zart. Das Fleisch ist durch, der Speck riecht verführerisch und der Käse fliesst ganz langsam hinaus. Die Panade ist gut mit dem Fleisch verbunden und blättert nicht gleich ab, ohne dabei flüssig zu sein. Gemäss Karte wird das eigene Malz verwendet, was ich als Nose-to-Tail Liebhaber und Foodwaste-Gegner natürlich hervorragend finde. Geschmacklich sehr neutral mit etwas Pfeffer und, es scheint das Lieblingsgewürz des Kochs zu sein, Thymian! Durch die wunderbare Konsistenz lässt sich neben der Gerste noch Mais vermuten. Das Fleisch ist sehr zart und saftig. Der Speck gibt Salz und die beim Cordon Bleu geliebte Währschaftigkeit. Mit Schinken wäre es vielleicht eher trocken geworden, der Speck also eine wunderbare Wahl. Auf der Speisekarte steht: «3 Sorten Käse». Leider habe ich vergessen zu fragen, welche das sind. Wegen des langsamen Fliessens, dem eher höheren Salzgehalt und der Crèmigkeit tippe ich auf Gruyère, Emmentaler und vielleicht Gauda. Auf jeden Fall ist dieses Cordon Bleu ein Kunstwerk, das seinesgleichen sucht: grosses Lob! Die Wedges sind geschnitten und ungewürzt eingekauft und selber gewürzt. Auch hier lässt sich Thymian erahnen, neben Paprika und Pfeffer ist vielleicht noch etwas Chili dabei. Kross frittiert mit gutem Öl und auf den Punkt gekocht: sehr gut! Weitere Erwähnung soll die zu den Wedges gereichte Barbecue-Sauce finden. Auch die ist nicht aus der grossen Plastikflasche, sondern mindestens selbst verfeinert. Ich schmecke Ketchup, Mayonnaise, Worcester Sauce und, wen wundert’s: Thymian! Das Wort Worcester übrigens wird nicht, wie die übliche, englische Aussprache «Wortschesta», sondern «Wuuster», wie die englische Stadt in der Grafschaft Worcestershire Worcester oder die Stadt Worcester im US-Bundesstaat Massachusetts ausgesprochen. Daneben etwas Paprika und vielleicht auch Chilipulver. Auf jeden Fall: wunderbar! Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Stefan Schmid in der Küche hervorragende Arbeit leistet und den Gerichten einen Stempel, seinen Stempel, aufdrückt, der in Erinnerung bleibt. Iryna ist im Service eine Frohnatur und hat immer einen passenden Spruch auf Lager. Ich komme sicher wieder!Mehr

Besuchsdatum: Mai 2020
Hilfreich?5  
Bewertet am 21. Mai 2020

Etwas kleines essen, Hausbier und Saisonbier probiert,fürs Auge und den Gaumen, super, weiter so. Wirtepaar freundlich und aufgestellt

Besuchsdatum: Mai 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 1. Mai 2020

Grossartige Lokalität. Sehr freundliches und entgegenkommendes Personal. Die Köstlichkeiten zu jeder Tageszeit sind ein wahrer Gaumenschmaus. Wir freuen uns immer wieder über die Abwechslungsreichen Menüs. Nicht zu vergessen das sensationelle Hausbier und auch hier die perfekte Abwechslung mit dem jeweiligen Saison Bier, welche uns immer...wieder mal einen schönen Feierabend bescheren. Danke viel mals =)Mehr

Besuchsdatum: März 2020
Hilfreich?2  
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Hotel Rheinfall
92 Bewertungen
0.27 km Entfernung
Hotel Park Villa
158 Bewertungen
1.82 km Entfernung
Hotel Promenade
116 Bewertungen
1.93 km Entfernung
Sorell Hotel Rüden
299 Bewertungen
2.11 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Schloss Laufen
263 Bewertungen
0.46 km Entfernung
Schlössli Wörth
341 Bewertungen
0.53 km Entfernung
Restaurant Frohsinn
17 Bewertungen
0.96 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Rhine Falls
3’384 Bewertungen
0.32 km Entfernung
Schloss Laufen
51 Bewertungen
0.51 km Entfernung
Smilestones Miniaturwelt
142 Bewertungen
0.11 km Entfernung
Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein
213 Bewertungen
0.37 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Restaurant CM Brauhaus).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen zu Restaurant CM Brauhaus

  • Ja, Restaurant CM Brauhaus bietet einen Abholservice an.

  • Ja, Restaurant CM Brauhaus bietet einen Lieferservice an.

  • So bewerten Reisende Restaurant CM Brauhaus auf Tripadvisor in den folgenden Kategorien:
    • Küche: 4.5
    • Service: 4.5
    • Qualität: 4.5