Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Romantikhotel Walk'sches Haus

Nutzer (33)
Speisesaal (5)
Zimmer und Suite (1)

Nähere Informationen

Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Idyllisch
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Restaurant
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN)
Bar/Lounge
Chemische Reinigung
Nichtraucherhotel
Öffentliches WLAN
Tagungsräume
Wäscheservice
Ausstattung der Zimmer
Nichtraucherzimmer

Standort

Vollbild
37Auto empfohlen
Bewertung: 37 von 100
15Restaurantsin einer Entfernung von maximal 1 km
0Sehenswürdigkeitenin einer Entfernung von maximal 1 km
Kontakt
Marktplatz 7, 76356 Weingarten, Karlsruhe, Baden-Württemberg Deutschland
Wegbeschreibung
Flughafen Söllingen45 km
Flughafen Mannheim50 km
Alle Hotels in der Umgebung anzeigen
37Bewertungen
0Fragen & Antworten
2Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 8
  • 10
  • 10
  • 7
  • 2
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Weitere Sprachen
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Offen gesagt hatte ich mir von der Übernachtung in diesem Hotel wesentlich mehr versprochen. Der Check-In erfolgt zwar recht effizient und schnell, allerdings auch ein wenig distanziert. Das mir zugewiesene Zimmer war zwar ausreichend gross, lag jedoch straßenseitig, was auch Nachts gewisse Lärmbelästigungen nach sich zog, hinzu kam, dass während meines Aufenthaltes um das Hotel herum gebaut wurde. Die Einrichtung war zwar im Stil des Hauses antiquarisch gehalten, wirkte auf mich jedoch ziemlich abgenutzt, so empfand ich z.B. den Teppich im Zimmer als recht unappetitlich. Speziell auch die Badeinrichtung und -ausstattung stammte teilweise noch aus den 1970er beziehungsweise 80er Jahren, was man dieser auch durchaus ansah. Das Ambiente wirkt auf mich daher nicht romantisch, sondern abgewohnt und bedingt dadurch ungemütlich. Nichts zu klagen gab es am Frühstück: reichhaltige Auswahl, frische und hochwertige Zutaten. Lecker! Der Check-Out war ein wenig kompliziert, klappte dann aber doch recht schnell. Da ich bereits einige andere Häuser der Romantikhotelkette kenne, war meine Erwartungshaltung recht hoch, vielleicht war ich im Nachhinein auch deshalb ein wenig enttäuscht, denn aus meiner Sicht zählt das Haus im Vergleich zu anderen Hotels dieser Kette definitiv zu den schlechteren. Das Preis-Leistungsverhältnis würde ich als gerade noch in Ordnung bezeichnen.
Mehr lesen
+1
Wir waren am 14.2.18 in Gourmet Restaurant. Ich reservierte online und gab dort schon an das ich Krücken dabei habe, als wir ankamen, kein Fahrstuhl oder Informationen über behindertengerechten Zugängen. Vorab schaute ich mir natürlich die Speisekarte im Internet an und habe mich unter anderen auch wegen speziellen Gerichten entschieden dort essen zu gehen. Leider gab es an diesem Abend nur 1 Menü zur Auswahl. Dies wurde uns nicht mitgeteilt. Als ich fragte ob es möglich sei, trotzdem eine Gänseleber im Menü mit einzubauen, war dies nicht möglich. Die Service Kräfte hatten zum Teil unterschiedliche Kleidung an, Turnschuhe und lange offene Haare. Die bunten Wassergläser finde ich etwas billig für dieses Niveau. Auch die Weingläser waren ohne Eichstrich. Das 4 Gang Menü mit Weinbegleitung war an sich ok. Wein und essen kamen in einem guten Zeitabschnitt, nur leider passte der Wein überhaupt nicht zu den Speisen. Zu einer Jakobsmuschel erwarte ich etwas kräftiges, nichts süßes, zum Kalb war der Rotwein viel zu schwer. Weine wurden zum Teil ohne Handserviette präsentiert und man hatte nicht die Möglichkeit diesen davor zu probieren. Ich bin selbst in der gehobeneren Gastronomie tätig und sehe vieles eventuell strenger, aber wenn ich mich umsehe und beobachte, wie der Sommelier? bei anderen Tischen einen korrekten Weinservice macht, der den selben Preis bezahlt wie ich, finde ich das eine Frechheit. Nach dem Motto, Gläser schnell voll gemacht, irgendwas erzählt, die hat ja sowieso keine Ahnung. Die Service Kräfte sahen für mich eher wie Aushilfen aus und konnten die Speisen nicht erklären. Als ich die Dame auf die Käsesorten ansprach, konnte sie nicht einen einzigen. Bei einem Sterne Restaurant und solchen Preisen erwarte ich das der Käse angesagt wird. Abgesehen davon war es ein lieblos angerichteter Käseteller mit Fingerabdrücken auf dem Teller. An sich hat man eine gemütliche Atmosphäre aber für das was geboten wird, viel zu teuer. Ich frage mich, wenn ich andere GUTE Häuser sehe, wie hier ein Michellin Stern weiterhin vergeben werden kann und andere auf dem gleichen Niveau gesehen werden und noch keinen 2 Stern haben. Schade! Mein Resultat, leider werde ich dieses Haus nicht mehr besuchen.
Mehr lesen
+1
Diesmal haben wir den Geburtstag meiner Frau mit Abendessen und Übernachtung im Walk'schen Haus verfeinert. Hier hat man den Vorteil, dass man mit etwas Buchungsglück nach dem Essen nur eine Treppe hochmuss, das sollte man auch nach großzügigster Weinbegleitung noch schaffen. Das Fazit vorneweg: Wir haben Essen und Trinken mehr genossen als die anschließende Übernachtung. Aber der Reihe nach. Das Zimmer war groß und, wie wir beim Betreten erfreut feststellten, auf Schlaf- und nicht auf Backofentemperatur geregelt, so wie man das anderswo leider viel zu häufig erlebt. Die Einrichtung passte zum Gesamtbild des Hauses. Das Bad war ebenfalls groß, mit geradezu dekadent anmutenden blauen Jakobsmuschelwaschbecken und dazu passender Toilette. Geduscht wird in der Badewanne, es ist aber immer ein Balanceakt, mit nassen Füßen über hohe Wannenränder zu steigen, vor allem wenn kein Haltegriff dort ist, wo man einen braucht. Meine Frau hätte es fast erwischt. Das Bett war uns beiden zu niedrig und die Matratze uns beiden zu hart. Da müsste sich doch ein besserer Kompromiss zwischen Hart- und Weichschläfern finden lassen. Und gerade in einem Haus, in dem sehr gut und sehr reichlich gegessen wird, haben hochstellbare Lattenroste einen großen Vorteil, und so viel mehr kosten die jetzt auch nicht. So mussten wir unseren Oberkörper mit dem unterstützen, was wir im Raum fanden. Trotzdem hatte wenigstens ich ganz gut geschlafen, vor allem weil die Fenster sehr gut gegen den Straßenlärm isoliert sind. (Vom Inneren des Hauses hatten wir auch nicht viel gehört, allerdings war es Wochenende und deshalb nicht viel los.) Für jemanden, der nach dem Aufwachen als erstes und vor allem anderen morgendlichen Verrichtungen einen Kaffee braucht, ist es immer sehr frustrierend, wenn es im Zimmer dafür keine Möglichkeit gibt. Platz wäre eigentlich dagewesen, zum Beispiel auf der leer herumstehenden ehemaligen Minibar (deren Aufgabe nun von einem allgemein zugänglichen Etagenkühlschrank erfüllt wird). Was uns aber am wenigsten gefallen hat, waren die nicht gerade unsichtbaren Schmierspuren im Ablauf der Toilette. Normalerweise lassen wir ja ein nettes Trinkgeld auf dem Kopfkissen, diesmal nicht. Das Frühstück war gut, mit hervorragendem Brot, reichlich Wurst, Schinken und Käse und diversen Müslis. Eier wurden, da Wochenende war, auf Bestellung frisch zubereitet. Aber dafür, dass das Haus ein Sternerestaurant beherbergt, war es doch recht wenig überraschend und zum Beispiel völlig fischfrei; für Exotischeres fehlen wohl die exotischen Gäste. Das Ambiente des Frühstücksraums ist ambivalent: Der schön geschwungene, schmale Raum hätte ein Mobiliar verdient, das nicht nach Roller aussieht.
Mehr lesen
Die Zimmer sind sehr klein und zweckmäßig. Die Romantik sucht mann hier vergebens. Die Ausstattung ist ziemlich in die Jahre gekommen. Das Essen im Bistro war in Ordnung. Der Service auch. Frühstück ist alles vorhanden, aber nichts besonderes. Beim Check Out wurde das Frühstück zusätzlich berechnet obwohl der Kollege am Vorabend sagte es sei inklusive.
Mehr lesen
Das historische Haus ist beeindruckend. Das nebenanliegende Hotel ist zwar sauber, aber deutlich in die Jahre gekommen. Gegessen haben vorzüglich auf der Terrasse des Bistros. Sehr freundliches Personal. (Kleine aber feine Karte). Zu bemängeln waren 2 Dinge. Die am Telefon vereinbarten Preise wurden nach oben korrigiert und das WLAN ist nicht mehr zeitgemäß. Ich musste mich quasi alle halbe Stunde neu anmelden. Und zu dem konnte ich bestimmte Seiten, z. B. Englische Tageszeitung) nicht laden. Ich empfand beides ärgerlich zumal es in Hotels WLAN mäßig Systeme gibt, die sogar einloggen überflüssig machen.
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
$ 67 - $ 153 (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
STANDORT
DeutschlandBaden-WürttembergKarlsruheWeingarten
ANZAHL DER ZIMMER
26
Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen