Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kakslauttanen Arctic Resort

Speichern
Kiilopaantie 9, Saariselka 99830 Finnland
Günstigste Preise für Ihren Aufenthalt
Hotels.com
Travelocity
$ 588
zum Angebot
Agoda.com
$ 642
$ 529
zum Angebot
SPAREN SIE $ 113!
Expedia.com$ 588
Orbitz.com$ 588
Booking.com$ 642
Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den durchschnittlichen Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die zum Zeitpunkt der Buchung feststehen, anfallen und unseren Partnern bekannt sind. Sonstige Steuern und Hotelgebühren, die zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht feststanden oder anfielen, müssen während des Aufenthalts im Unternehmen bezahlt werden.Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
Nutzer (3439)
Zimmer und Suite (693)
Speisesaal (179)
Zertifikat für Exzellenz

Nähere Informationen

Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zertifikat für Exzellenz
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Schöne Aussicht
Familie
Gesprochene Sprachen
Russisch, Chinesisch, Estnisch, Italienisch und 2 weitere
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Kostenlose Parkplätze
Kostenloser Internetzugang
Kostenloses Frühstück
Wintersport
Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich)
Flughafentransfer
Gepäckaufbewahrung
Nichtraucherhotel
Öffentliches WLAN
Internet
Bar/Lounge
Restaurant
Frühstücksbuffet
Shuttle-Busservice
Mehr anzeigen
Zimmertypen
Nichtraucherzimmer
Suiten
1’811Bewertungen264Fragen & Antworten2Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 754
  • 502
  • 254
  • 159
  • 142
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
+1
Mein Freund und ich haben das Kakslauttanen Artic Resort Anfang Oktober für 4 Nächte besucht und es bereuen es sehr. Als wir ankamen mussten wir lange auf unser Zimmer warten, weil wir schon um kurz vor 8 im Hotel ankamen und Check-in erst 14 Uhr ist. Das haben wir natürlich verstanden und durften dort frühstücken. Wir waren sehr müde von der Reise und dementsprechend nicht grade froh solange zu warten. Als wir dann so gegen 12-13 Uhr (wenigstens etwas früher) auf unsere Kelo-Hütte (Hütte mit eingebautem Glas-Iglu) durften (in die man uns auch nicht begleitete oder gar in die Benutzung einführte), mussten wir feststellen, dass diese am vorherigen Tag schon geputzt wurde und die ganze Zeit fertig war. Naja gut was soll’s dachten wir uns. Allerdings war die Hütte zudem saukalt. Also musste ich zur Rezeption laufen und sie darauf hinweisen. Darauf kam nur „ja da hat jemand vergessen die Heizung aufzudrehen sorry“). Die Hütte hat 4 Stunden gebraucht bis sie schließlich warm wurde. Zwischendurch sind wir um uns zu wärmen in die Sauna gegangen. Diese, muss man aber wissen, wird nicht richtig warm, da sie undicht ist, von oben kalte Luft zugeführt wird und die Tür unten offen ist, also nicht bis zum Boden geht! Wer diese Sauna gebaut hat, war wohl noch nie in einer Sauna! Als wäre das nicht schlimm genug gab es weder irgendein Aroma für die Sauna, noch Bademäntel! Welches Hotel, das eine private Sauna beinhaltet, führt denn keine Bademäntel! Als wir aus der Sauna kamen stellten wir fest, dass auch das WLAN nicht mehr funktioniert, also wieder zur Rezeption, Beschwerde, etc. Uns wurde angeboten eine andere Hütte zu beziehen, aber von dieser müsste man direkt auf drei andere Hütten schauen und da das Licht der Veranda nachts nicht ausgeschaltet, strahlt es einem unweigerlich im Glas-Iglu entgegen. Die Hütte war spärlich eingerichtet. Das Ambiente erinnerte mehr an eine Jugendunterkunft. 6 Betten, eine kleine Küche, ein Tisch mit Bänken, Schaukelstuhl, Kamin. Den Kamin durfte man selbst nicht anheizen! Man sollte pro Feuer 35€ bezahlen, damit jemand kommt und das macht! Es gab in dem Zimmer kein Radio, keinen Fernseher, nicht einmal Brettspiele! Nichts, um sich zu beschäftigen! Zudem hatten alle „Attraktionen“ vor Ort geschlossen, außer das „Kunstmuseum“ und der Aussichtsturm. Ich sage Kunstmuseum in Klammern, denn auch dort geht es nur ums Geldmachen. Jedes Bild ist zu kaufen, Souvenirs werden groß und breit angeboten und man kann Pullover für knapp 300€ kaufen, wen das interessiert. Auch das Haus des Weihnachtsmannes, das Planetarium, die Goldschürferei, selbst die Bar(!) war geschlossen. Überall wurde gebaut, auch an neuen Iglus, etc. Als wir über das Gelände spazierten lagen viele Bauteile herum, und zwar nicht ordentlich sondern Kreuz und quer. Plastikmüll war oft zu sehen. Sonst ist die Natur dort sehr schön, und auch das Anzeige, womit wir uns dort beschäftigen konnten, aber für 5 Tage war das einfach nicht genug. Es gibt im Übrigen auch keinen Pool, und nur eine andere große Sauna, die aber GESCHLECHTERGETRENNT ist! Obwohl deren größte Zielgruppe Pärchen sind! Wir haben uns dort also größtenteils zu Tode gelangweilt, der nächste Ort ist nur mit Bus zu erreichen und auch dort gibts nicht besonders viel. Das einzige, was man machen konnte, waren deren Aktivitäten, die allerdings abartig teuer und (im Herbst) auch nicht lohnenswert waren! Wir haben eine Husky-Safari für knapp 400€!!! gemacht, welche daraus bestand, dass wir nicht mal 30 Minuten mit dem Schlitten gefahren sind! Den Rest der Zeit wurde uns die Farm gezeigt (das war ja geplant) und dann wurden wir in ein Zelt gesetzt um Pancakes zu backen! Eine Frechheit! 400€ für Pancakes! Ich war so erschüttert! Andere Aktivitäten sind genauso teuer und man soll sie 72 Stunden voraus planen und bezahlen. Leider hatten wir auch nicht das Glück, Polarlichter zu sehen, wofür das Hotel nichts kann, aber so hat sich der Trip natürlich für uns als noch größere Geldverschwendung entpuppt. Ach ja und die Betten im Iglu rollen auseinander. Wenn man als Paar dort ist empfehle ich die Teppiche unter die Rollen des Bettes zu legen, damit man wenigstens ein bisschen kuscheln kann und sich trösten kann so ein teueres und zugleich schlechtes Hotel gebucht zu haben! Das einzig positive waren die Kellner, welche nett waren und einem alternatives Essen angeboten haben, wenn man mal etwas nicht mochte. Ansonsten wären wir vom Essen allerdings auch nicht begeistert. Alles in allem eine Riesen Enttäuschung und trotz Beschwerde war das dem Hotel egal! Ich hänge noch Bilder vom einfachen Iglu mit ran, welche in übrigen nicht besonders komfortabel aussahen.
Mehr lesen
Interessantes arktisches Ressort mit sehr schönen Hütten und weiteren Accessoirs. Herrliche Umgebung zum Spazierengehen (Wandern etc.). Sehr gute Zusatzprogramme auswählbar. Auch bei -34° C ein Ort zum Wohlfühlen!
Mehr lesen
Wir haben in einem schönen Kelo Glasiglu gewohnt. Den Ausblick aus dem Glasiglu haben wir auf den bequemen Liegen sehr genossen. Es war immer mollig warm, vor allem durch die beheizten Scheiben im Iglu. In der Hütte gibt es einen Aurora Alarm, der zuverlässig benachrichtigt hat wenn Polarlichter zu sehen waren. Wir hatten das Glück in 2 Nächten schöne Polarlichter zu sehen. Durch die tieferen Temperaturen und den Verzicht auf Streusalz ist die verschneite Landschaft sehr schön. Wir haben die Aktivitäten wie Husky, Rentiersafari und Snowmobil Touren sehr genossen. Am schönsten waren die beiden Husky Safaris die wir gemacht hatten. Auf dem Resort Gelände sind 2 Huskyfarmen mit verschiedenen Touren. In beiden gab es junge Welpen. Bei der Rentier Safari hatten wir das Gefühl, dass es für die Tiere ziemlich unangenehm war, weshalb wir uns nicht sicher sind ob wir beim nächsten Besuch darauf verzichten werden. Wir hatten schon auf dem Weg vom Flughafen freilaufende Rentiere gesehen und auch im Resort waren mehrere freie Rentiere zu sehen. Das Essen im Aurora Restaurant war ordentlich, gute Hausmannskost. Morgens gutes Frühstücksbuffet , Abends täglich wahlweise Fleisch, Fisch oder Vegetarisch. Alkohol ist sehr teuer. Das Personal war durchweg sehr freundlich und hilfsbereit. Zum Restaurant hatten wir jeweils ca. 10 Minuten zu gehen. Wir werden sicher wieder kommen.
Mehr lesen
Antwort von kakslauttanen, Public Relations Manager im Kakslauttanen Arctic Resort
Beantwortet: 7. März 2019
Dear Guest, thanks for your review and comments. Best regards,
Mehr lesen
Eine der grossartigsten Erfahrungen, die ich weltweit erlebt haben - mitten im arktischen Winter. Kakslauttanen liegt gut 250 KM nördlich des Polarkreises in einer Schneelandschaft, die von Disney sein könnte. Warme Fußbodenheizung, ein offfenen Blick in den Himmel - mit Glück mit Nordlichter. Zwei Single-Betten sind jeweils mit Fernbedienung verstellbar, und viele anderen Details der Anlage sind durchdacht und charmant, wie die kleine LED-Leuchte am Schlüsselbund. Personal ist international, hilfbereit und charmant, Preise sind stolz, aber inklusiv Frühstück und Drei-Gänge-Dinner. Höchste Empfehlung: eine Schlittenfahrt mit den Huskies.
Mehr lesen
Antwort von kakslauttanen, Public Relations Manager im Kakslauttanen Arctic Resort
Beantwortet: 3. März 2019
Dear Madam/SIr, Thanks for your review and feedback, best regards
Mehr lesen
+1
Wir waren eine Woche über Weihnachten 2018 in dem Kakslauttanen Artic Resort. Ein einfach magischer Ort. Wir nutzten den Transport des Resorts von Ivalo, so geht es sicherlich am schnellsten und bequemsten. Der Check-in war sehr persönlich und individuell. Für unseren Urlaub hatten wir ein Kelo-Haus (Blockhaus mit anschließendem Glasiglu) im West-Village gebucht. Sehr urig und enorm komfortabel. Kamin, Sauna und genügend Raum für schöne Tage. Beachtet bitte: es gibt auch ein East-Village, welches mit dem hausinternen Shuttle-Bus zu erreichen ist. Die beiden Dörfer liegen aber rund 5 km auseinander. Zu Fuß ist es im Winter sehr weit. Das Kelo-Haus ist mit Fußbodenheizung ausgestattet und war dadurch immer schön warm. Den Kamin haben wir daher (leider) nie angemacht. Halbpension im Restaurant ist klasse. Frühstücken kann man von 7-11 Uhr. Für das Abendessen kann man um 17, 18, 19 oder 20 Uhr essen gehen. Es ist möglich, jeden Tag eine andere Zeitzünder nehmen. Dies bietet größte Flexibilität. Wir haben fast alle angebotenen Aktivitäten wahrgenommen. Alles wurde sehr liebevoll ausgerichtet. In Kürze: Die Rentier-Schlittenfahrt ist sehr ruhig und führt durch die Wälder. Es macht Freude, aber 2 Stunden genügen bestens. Die Schneemobile sind gut motorisiert und man fährt im Konvoi ca 15-20 km/h durch die Wälder. Das Beste war für uns die Husky-Schlittenfahrt - man lenkt den Schlitten die Hunde preschen durch die Nacht. Unvergesslich. Wir haben uns zudem für 24 Stunden Langlauf-Skier ausgeliehen. Das ist einfach schön, durch das verschneiten Lappland zu fahren. Zu guter Letzt hatten wir das Glück, Nordlichter zu sehen. Aber auch ohne hatten wir mit dem Lichteffekten am Himmel durch den Mond jede Menge wunderbare Momente.
Mehr lesen
Antwort von kakslauttanen, Public Relations Manager im Kakslauttanen Arctic Resort
Beantwortet: 18. März 2019
Dear Madam/Sir, thanks for your review. We are very happy to hear that you had a great time at our resort and you enjoyed the activities and the accommodation. Please welcome to visit us again, Best regards
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
$ 444 - $ 819 (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
AUCH BEKANNT ALS
kakslauttanen hotel and igloo village, kakslauttanen hotel igloo village, kakslauttanen hotel saariselka
VORMALS BEKANNT ALS
Kakslauttanen Hotel & Igloo Village
STANDORT
FinnlandLapplandSaariselka
ANZAHL DER ZIMMER
41
Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Kakslauttanen Arctic Resort
Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe von Kakslauttanen Arctic Resort?
Eine Sehenswürdigkeit in der Umgebung ist z. B. Ruijanpolku Trail (3.8 km).
Welche Ausstattungen & Services für Unternehmen bietet Kakslauttanen Arctic Resort an?
Beliebte angebotene Ausstattungen & Services sind z. B. inklusive frühstück, restaurant und bar/lounge.
Welche Essens- und Getränkeoptionen bietet Kakslauttanen Arctic Resort an?
Gäste können während ihres Aufenthalts inklusive frühstück, restaurant und bar/lounge genießen.
Bietet Kakslauttanen Arctic Resort Parkmöglichkeiten an?
Ja, kostenlose parkplätze steht den Gästen zur Verfügung.
Bietet Kakslauttanen Arctic Resort einen Flughafenshuttle an?
Ja, Kakslauttanen Arctic Resort bietet einen Flughafenshuttle für Gäste an. Wir empfehlen einen vorherigen Anruf, um die Details abzuklären.
Welchen Sprachen sprechen die Mitarbeiter von Kakslauttanen Arctic Resort?
Die Mitarbeiter sprechen mehrere Sprachen, z. B. italienisch, russisch, chinesisch, portugiesisch, thailändisch und estnisch.