Lembert Dome

Lembert Dome, Yosemite-Nationalpark

Wanderwege • Geologische Formationen
Touren und Erlebnisse
Sehen Sie sich verschiedene Möglichkeiten an, diesen Ort zu erleben.
Die besten Möglichkeiten zum Erkunden von Lembert Dome

4.5
153 Bewertungen
Ausgezeichnet
114
Sehr gut
34
Befriedigend
5
Mangelhaft
0
Ungenügend
0

Diese Bewertungen wurden automatisch aus dem Englischen übersetzt
Der Text enthält möglicherweise von Google bereitgestellte Übersetzungen. Google gibt keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien für die Übersetzungen. Dies gilt auch in Bezug auf die Genauigkeit, Verlässlichkeit sowie für stillschweigende Garantien für die Gebrauchstauglichkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck und Fälschungsfreiheit.

11Zuio11
Berlin, Deutschland85 Beiträge
Einfach hoch!
Juni 2020
Vom Parkplatz ist es nur ein ca. 30minütiger Weg durch den Wald und dann ist er da. Der Lembert Dome. Weiter über blanken Fels konnten wir bei Trockenheit als geübte Wanderer den Granitdom bis auf die Spitze erklimmen. Oben wird man mit einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegenden Berge und die Tuolumne Meadows belohnt. Pflichtprogramm, wenn man bei den Tuolumne Meadows ist. Ich würde ordentliches Schuhwerk empfehlen.
Verfasst am 28. Juni 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Alex W
19 Beiträge
Leichte Wanderung
Juni 2016 • Paare
Vom Parkplatz an der Tioga-Road (HWY120) sehr leicht zu erreichender Granit-Dom. Für geübte Alpinisten ein Kinderspiel, für durchschnittliche Wanderer leicht. Zum Anfang der Saison sind auch "Wanderer" im Business-Outfit mit Slippern und Hemd am Gipfel anzutreffen. Der Aufstieg bedarf, je nach Kondition 1-2 Stunden.
Sehr schön sind die Gletscherschliffe, sowie die großen Feldspatkristalle am Gipfel, für die geologisch affinen Wanderer.
Wenn man am Gipfel angekommen ist, lohnt es sich bis zum Rand des Domes vorzustoßen, da man von dort eine fantastische Aussicht auf das Yosemite-Tal hat.
Gute Schuhe, sowie winddichte, bzw. warme Kleidung sind aufgrund der teils kräftigen und böigen Winde zu empfehlen.

Des Weiteren bietet sich die Umrundung des nahe gelegenen Dog-Lake an. Dies erfordert weitere 1,5-2,5 Stunden, je nach Kondition und Frequenz der Pausen.
Hier ist Flora und Fauna (vor allem recht zutrauliche Chipmunks und Deer) schön zu erfahren.
Verfasst am 19. Juni 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Flugamsel
Heidelberg, Deutschland71 Beiträge
Fantastische Wanderung auf exponierten Berg
Aug. 2015 • Familie
Auch wenn man in der Hauptsaison hier nicht allein ist. Unbedingt, aber ausgestattet mit Schuhen mit Profilsohle diesen von der Rückseite relativ leicht zu erreichenden Berg besteigen. Das Werk der Eiszeiten lässt sich hier eindrucksvoll erleben. Und faszinierend zu sehen, wie hier Pflanzen, Kiefern wie krautige, kleinste Felsspalten nutzen und zudem Kälte und Wind trotzen. Ein wunderbarer Aussichtsberg. Zeit lassen!
Verfasst am 1. Januar 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

fleischwolf
Luzern, Schweiz160 Beiträge
Leichter Aufstieg zu spektakulärer Aussicht
Okt. 2015
Der Yosemite-Park bietet viele Höhepunkte, für mich gehört der Lembert Dome auf jeden Fall dazu. Der 2882 m hohe Berg wirkt bei der Anfahrt imposant und scheint eine Herausforderung für Bergsteiger zu sein. Vom gleichnamigen Parkplatz am Fuss des Berges kann der Berg jedoch leicht auf einem waldigen Pfad umgangen und mit nur ca. 300 Höhenmetern von jedem auch nur durchschnittlich belastbaren Wanderer erklommen werden. Diel letzten Meter führen dann über blanken, aber gutbegehbaren Fels, es lohnt sich aber noch etwas weiter zu marschieren, denn man wird mit einer phänomenalen Rundumsicht auf die Landschaft mit den Viertausendern der Umgebung belohnt.
Verfasst am 22. Oktober 2015
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Michael S
Bad Reichenhall, Deutschland690 Beiträge
Leicht zu erreichender Gipfel im Yosemite
Sep. 2015 • Paare
Der Lembert Dome ist mit der am leichtest zu erreichende Granitgipfel im Yosemite. Optimalerweise macht man die Tour, wenn man gerade über den Tioga Pass in den Park einfährt oder bei der Ausfahrt. Vom Parkplatz (morgens sind immer genügend freie Parkplätze vorhanden) nahe der Tuolumne Madows ist der Weg zum Dome und den Dog Lakes sehr gut ausgeschildert. Anfangs geht man einige Zeit im Wald und umgeht den Berg auf der linken Seite, bevor es am Schluss die letzten knapp 100 HM weglos und frei Schnauze auf dem breiten Rücken des Lembert Dome hinaufgeht. Insgesamt sind es lediglich 250 ziemlich problemlose Höhenmeter, die mit einer grandiosen Aussicht auf die Meadows und die umliegenden Gipfel belohnen. Unbedingt sollte man gute Wanderkleidung dabeihaben, da man auf ca. 2200 Metern losgeht und es in der früh noch empfindlich kalt sein kann. Beim Rückweg sollte man noch den naheliegenden Dog Lake mitnehmen und dort pausieren. Inklusive Umrundung des Dog Lake benötigt man für die Tour je nach Kondition 2-4 Stunden. Klettererfahrung, Schwindelfreiheit sind nicht erforderlich, oben am Gipfel sollte man aber langsam und vorsichtig gehen, da es keinen gekennzeichneten Weg mehr gibt. Riesiger Vorteil der Tour ist, dass sie im Gegensatz zu den Touren im Valley nicht überlaufen ist und man in der früh sogar alleine die Natur geniessen kann.
Verfasst am 25. September 2015
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Nico R
Kassel, Deutschland8 Beiträge
Super Aussicht mit schönem Rundweg
Sep. 2015 • Paare
Dies ist eine Beschreibung für einen ca. 5h langen Rundweg zum Lembert Dome (Dog Lake), den Soda Springs und den Twin Bridges.

Meine Freundin und ich fuhren zunächst das Visitor Center "Tuolumne Meadows" an. Dort erkundigten wir uns nach einer kurzen Wandermöglichkeit. Der Lembert Dome, die Twin Bridges und die Soda Springs wurden uns empfohlen. Somit bot sich für uns folgender, auch in den kostenlosen Karten des Visitor Centers sehr gut nachvollziehbarer, Rundweg an.

Parkplätze gibt es dort genug( auch wenn duzende Autos am Straßenrand stehen, war der Parkplatz nördlich bei den Ställen (stables) fast leer.) Von dort kann man sehr gut zu den Soda Springs und danach über einen Rundweg,der südlich vom Campingplatz vorbei führt, laufen.
Vom Campingplatz kann man auch starten, was von Vorteil ist, wenn man sowieso dort übernachtet und das Auto nicht bewegen möchte.

Folgt man diesem Weg, kommt man an den "twin bridges" an, die wieder nach Norden, zum Lembert Dome, führen. Vom Campingplatz zu den Twin Bridges sieht man einiges von der High Sierra. Dort kann man auch sehr gut Tiere beobachten, die sich am Fluss aufhalten. Neben den üblichen Verdächtigen, wie Eich- und Streifenhörnchen, trafen wir auf ein Murmeltier und größeres Wild (Deer).
Weiter nördlich der Twin Bridges kommt man dann and der Straße zur Tuolumne Lodge und einem Parkplatz vorbei. Von diesem könnte man auch starten und bräuchte rund 2h zum Lembert Dome und zurück.

Dann kommt man am Lembert Dome an, der einige Meter hinauf geht. Vom Parkplatz ca. 300m alles in allem. Der Aufstieg ist nicht allzu anstrengend. Bei hohen Temperaturen ist es angenehm, dass vieles vom Weg bewaldet ist. Der Gipfel bietet einen sagenhaften Ausblick auf die Umgebung und die High Sierra. Nach einer kleinen Pause kann man dann weiter zum Dog Lake, der auch eine sehr schöne Destination darstellt. Folgt man dem Rundweg nun auf der Westseite des Domes nach Süden kommt man wieder am Parkplatz an.

Wir haben für diese Wanderung mit einigen Pausen rund 5h gebraucht. Zwar sind einige Höhenmeter zu überwinden, jedoch ist dies nicht allzu anstrengend. Wer also erst gegen Mittag dort ankommt, sollte es gemütlich schaffen, diesen super schönen Rundweg zu wandern.
Verfasst am 15. September 2015
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

gisaSt
Stuttgart, Deutschland41 Beiträge
ruhige ursprüngliche Ecke
Aug. 2012 • Familie
Hier ists recht einsam, felsig und ein schöner Wald zu durchwandern. Wir konnten hier endlich unseren Schwarzbären sichten!
Verfasst am 30. August 2012
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

g8rslp01
Zephyrhills, FL313 Beiträge
Was für eine Überraschung!
Juni 2016 • Paare
Dies war einer unserer besten Wanderungen in der ganzen Park. Es ist ein Tag wandern, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Das Granit sieht steil, aber es ist leicht stiegen in gute Schuhe. Man braucht keine Stiefel, aber die traktion ist ein muss. Wenn Sie Angst Heights, bleiben Sie von der Kanten. Einmal auf dem Dach der Kuppel, Sie haben eine beeindruckende 360 Grad Aussicht auf alles! ! Die Sierras sind in der Ferne und sind oft noch mit Schnee bedeckt. Dies war einer unserer besten Wanderungen - - aber keine Bar! ! !
Language Weaver
Verfasst am 12. April 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

kenstar23
Fort Steilacoom, WA30 Beiträge
Ein toller Tag Wandern
Aug. 2016
Während Sie in Yosemite fuhren wir nach Lembert Dome für nur 3 - 4 Stunden Wanderung. Der untere Teil war durch ein bewaldetes Trail und relativ leicht. Als wir am Fuße der Dome, wir waren auf blanken Felsen und es war ziemlich steil wandern. Vielleicht über 500 m Höhe zunehmen. Schöne Aussicht von der obersten und sehr wenige Menschen auf dem Pfad. Wir waren in der ersten Augustwoche, deshalb war es ziemlich heiß.
Language Weaver
Verfasst am 14. November 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

CKT808
Honolulu, HI2’739 Beiträge
Es ist interessant, zu sehen die Ostseite des Park.
Sep. 2016 • Paare
Wir haben gesehen, dass die schönen Sehenswürdigkeiten in Yosemite Valley mehrmals. Auf dieser Reise, wir fuhren nach Osten Eingang des Parks. Die Fahrt auf den Berg ist wirklich interessant, die Wiesen sind beeindruckend, und die Steine sind unglaublich. Es ist die Reise wert. Viele der Informationen, die Mitgliedstaaten dies Seite des Parks ist ohne die Massen. stimmt nicht! Der Tag, als wir dort waren, gab es viele, viele Autos und Menschen. Es gibt nicht viel Parkplatz, so dass die Leute waren immer und überall entlang der Straße geparkt. Als wir uns entschieden hatten im Park zu verlassen, wir mussten warten, bis man aus, weil sie waren Route Leute in den Park durch den Ausgang. Es war interessant zu sehen, dass das Seite des Parks, aber die Menschenmassen machte es weniger angenehm.
Language Weaver
Verfasst am 28. Oktober 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 81 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern