Masouri
Das sagen Reisende
Liz T 14
Von Liz T 14
Zentrum des Tourismus an der Westküste von Kalymnos. Bedingt empfehlenswert.
3.0 von fünf PunktenJuni 2022
Gutes Angebot an Hotels, schöner Strand (schmal, aber sogar mit Sand), schöne Landschaft (Meer mit Insel – der Blick!), gute Möglichkeiten für Aktivitäten außerhalb des Hotel-Pools (Wandern, Klettern, Bootfahren), Autoverleih, Geschäfte ... Es ist vieles da – aber eines fehlt! Nämlich das Flair von Griechenland. Das scheint verloren gegangen zu sein, als sich die Zahl der Übernachtungen drastisch erhöhte und inzwischen – während der Saison – die Zahl der Touristen die der Griechen um ein Vielfaches übersteigt. Die Folge davon ist, dass es in Masouri heute so aussieht, wie in vielen Badeorten am Mittelmeer. So findet man eine Cocktailbar neben der anderen und die ‘Restaurants‘ sind längst keine Tavernen mehr in denen griechische Köstlichkeit zu haben sind. Neben den sehr ordentlichen Speisen aus dem Meer findet man fast nur noch Einrichtungen in einem 08/15-Stil. So erhält man hier – fast überall - den gängigen Pi+Pa-Italojunk und Fleisch ist nur noch zu haben in gegrillter oder gebratener Form. Allgegenwärtig ist dabei die Beilage: Es gibt Berge von Pommes Frites, welche die (nicht selten) sehr kleinen Fleischportionen überdecken. Dazu kommt noch etwas anderes: die hohen Preise. Masouri ist teurer als Athen. Schon im Nachbarort Mirties gibt es günstigere Tavernen. Wir haben während unseres Besuches sehr intensiv geschnuppert und glauben, dass ‘Barbayiannis‘, das einzige Restaurant ist, wo es noch ausgezeichnete Speisen aus jener griechischen Küche gibt, die Weltruhm erhalten hat mit ihren Topfgerichten und ihren Orektika. Ebenfalls übel hat sich das Publikum entwickelt. Hier sind die Griechen nicht auszunehmen, die mit ihren PS-starken 2-Rad-Geräten lautstark und tosend durch die (engen) Straßen und Gassen donnern. Breite SUVs, Jeeps und Cabrios tun ähnliches und es ist kein Vergnügen, am Abend auf der Hauptstraße unterwegs zu sein. LKW, die wegen der bestehenden Einbahn-Regelung hier fahren müssen (!), runden das Chaos ab. Das Verhalten der ausländischen Besucher von Masouri ist aber ebenfalls (häufig) von hoher Lautstärke begleitet. Insbesondere, wenn man in Gruppen auftritt kennt man hier wenig Zurückhaltung. In manchen Ländern kennen die Menschen nur diese Sozial-Form für eine Urlaubsgestaltung und sind deshalb gefürchtet. Wir kennen Mallorca und Ballermann nicht, aber wenn man Beschreibungen der dort gängigen Praxis liest, erkennt man gewisse Gemeinsamkeiten. Fazit: wer griechisches Flair sucht, wird emttäuscht.

Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren
Das Gebiet

Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien
2.5
2.5 von fünf Punkten7 Bewertungen
Ausgezeichnet
1
Sehr gut
1
Befriedigend
2
Mangelhaft
1
Ungenügend
2

Liz T 14
Cheyenne, WY3’476 Beiträge
3.0 von fünf Punkten
Juni 2022
Gutes Angebot an Hotels, schöner Strand (schmal, aber sogar mit Sand), schöne Landschaft (Meer mit Insel – der Blick!), gute Möglichkeiten für Aktivitäten außerhalb des Hotel-Pools (Wandern, Klettern, Bootfahren), Autoverleih, Geschäfte ...
Es ist vieles da – aber eines fehlt! Nämlich das Flair von Griechenland. Das scheint verloren gegangen zu sein, als sich die Zahl der Übernachtungen drastisch erhöhte und inzwischen – während der Saison – die Zahl der Touristen die der Griechen um ein Vielfaches übersteigt.
Die Folge davon ist, dass es in Masouri heute so aussieht, wie in vielen Badeorten am Mittelmeer. So findet man eine Cocktailbar neben der anderen und die ‘Restaurants‘ sind längst keine Tavernen mehr in denen griechische Köstlichkeit zu haben sind. Neben den sehr ordentlichen Speisen aus dem Meer findet man fast nur noch Einrichtungen in einem 08/15-Stil. So erhält man hier – fast überall - den gängigen Pi+Pa-Italojunk und Fleisch ist nur noch zu haben in gegrillter oder gebratener Form. Allgegenwärtig ist dabei die Beilage: Es gibt Berge von Pommes Frites, welche die (nicht selten) sehr kleinen Fleischportionen überdecken.
Dazu kommt noch etwas anderes: die hohen Preise. Masouri ist teurer als Athen. Schon im Nachbarort Mirties gibt es günstigere Tavernen.
Wir haben während unseres Besuches sehr intensiv geschnuppert und glauben, dass ‘Barbayiannis‘, das einzige Restaurant ist, wo es noch ausgezeichnete Speisen aus jener griechischen Küche gibt, die Weltruhm erhalten hat mit ihren Topfgerichten und ihren Orektika.
Ebenfalls übel hat sich das Publikum entwickelt. Hier sind die Griechen nicht auszunehmen, die mit ihren PS-starken 2-Rad-Geräten lautstark und tosend durch die (engen) Straßen und Gassen donnern. Breite SUVs, Jeeps und Cabrios tun ähnliches und es ist kein Vergnügen, am Abend auf der Hauptstraße unterwegs zu sein. LKW, die wegen der bestehenden Einbahn-Regelung hier fahren müssen (!), runden das Chaos ab.
Das Verhalten der ausländischen Besucher von Masouri ist aber ebenfalls (häufig) von hoher Lautstärke begleitet. Insbesondere, wenn man in Gruppen auftritt kennt man hier wenig Zurückhaltung. In manchen Ländern kennen die Menschen nur diese Sozial-Form für eine Urlaubsgestaltung und sind deshalb gefürchtet.
Wir kennen Mallorca und Ballermann nicht, aber wenn man Beschreibungen der dort gängigen Praxis liest, erkennt man gewisse Gemeinsamkeiten.
Fazit: wer griechisches Flair sucht, wird emttäuscht.
Verfasst am 26. Juni 2022
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren
Ist dies Ihr Tripadvisor-Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Eintrag beanspruchen

Masouri (Kalymnos) - Lohnt es sich? Aktuell für 2024 (Mit fotos)

Häufig gestellte Fragen zu Masouri



Alle Hotels in KalymnosHotelangebote in KalymnosLast Minute Kalymnos
Alle Aktivitäten in Kalymnos
Tagesausflüge in Kalymnos
RestaurantsFlügeReisegeschichtenKreuzfahrtenMietwagen