Bergsteigerfriedhof

Bergsteigerfriedhof, Zermatt

Bergsteigerfriedhof
4.5
Wahrzeichen & Sehenswürdigkeiten • Friedhöfe
Informationen
Der Bergsteigerfriedhof ist berührender Zeuge der Unglücke in den Bergen rund um Zermatt. Verunglückte Alpinisten erhielten hier eine Gedenkstätte. Die Inschriften zeigen: Es starben Frauen und Männer aus aller Welt am Matterhorn, am Täschhorn, Weisshorn, Liskamm, im Monte-Rosa-Gebiet oder auch am Obergabelhorn. Auf dem Bergsteigerfriedhof sind die Grabsteine von rund 50 Verunglückten zu sehen. Die meisten stammen aus dem 19. Jahrhundert, einige auch aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Zwei Grabsteine der Erstbesteiger des Matterhorns Der Grabstein von zwei Prominenten ist eine Ausnahme. Sie starben nicht am Berg, sondern eines natürlichen Todes: Peter und Peter Taugwalder, Vater und Sohn. Sie waren die Bergführer des Erstbesteigers des Matterhorns, Edward Whymper. Nur diese drei Personen kehrten lebend nach Zermatt zurück. Die Erstbesteigung war am 14. Juli 1865 gelungen. Ihre vier Bergkameraden stürzten ab, darunter Michel-Auguste Croz, der Bergführer aus Chamonix. Sein Grabstein steht neben jenem der beiden Peter Taugwalder. Zwei der drei abgestürzten Engländer sind bei der English Church in Zermatt beigesetzt: D. Robert Hadow hat sein Grab im Freien, Reverend Charles Hudson liegt im Altar der English Church. Der dritte ums Leben gekommene Engländer, Lord Francis Douglas, konnte nicht begraben werden, weil seine Leiche nie gefunden wurde. Auch der Grabstein der wohl berühmtesten Alpinistin des 19. resp. 20. Jahrhunderts liegt auf dem Bergsteigerfriedhof: Eleonore Noll-Hasenclever (1880–1925). Sie kam am 18. August 1925 beim Abstieg vom Bishorn in einer Lawine ums Leben. Zeichen der Trauer Die Gedenksteine werden teilweise bis heute von Angehörigen und Bergkameraden mit Kerzen und Blumen geschmückt. Manchmal sind auch die Gründe des Unglückes zu erfahren: Lawinenabgang, Steinschlag, Gletscherspalte. Ergreifend der Satz auf einem der Gedenksteine für einen jungen Bergsteiger: "I chose to climb" – ich wählte das Klettern. Am Stein hängt der originale rote Eispickel des Verunglückten sowie die US-amerikanische Flagge.
Vorgeschl. Aufenthaltsdauer
Unter 1 Stunde
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Was ist Travellers' Choice?
Tripadvisor verleiht Unterkünften, Attraktionen und Restaurants, die regelmäßig tolle Reisebewertungen erhalten und zu den Top 10 % der Unternehmen auf Tripadvisor zählen, einen Travellers' Choice Award.
Touren und Tickets
Das Gebiet
Adresse
Das Beste in der Umgebung
Restaurants
194 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
38 im Umkreis von 5 Kilometern

4.5
434 Bewertungen
Ausgezeichnet
185
Sehr gut
200
Befriedigend
46
Mangelhaft
2
Ungenügend
1

helenecamenzind
Gersau, Schweiz11 Beiträge
Immer wieder faszinierend
Sep. 2020
Wenn man selber viel in den Bergen ist (wohl nicht auf dieser Höhe), kann man sich sehr gut in diese Bergsteiger hineindenken, die am Matterhorn ihr Leben lassen mussten.
Verfasst am 2. Oktober 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Birgit B
Deutschland299 Beiträge
Mal was Anderes
Aug. 2020
Sehr interessant, wenn man die Namen auf den Grabsteinen liest. Viele Waghalsige, die ihr Leben für das Bergsteigen ließen.
Verfasst am 20. September 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

S&O
Zürich, Schweiz18’248 Beiträge
Nachdenklich und berührt
Juni 2020 • Freunde
Auf dem Bergsteiger Friedhof im
Dorf Zermatt, direkt unterhalb und hinter der Kirche, sind die Bergsteiger/innen beerdigt die hier ihr Leben beim Auf- oder Abstieg einer der gewaltigen Berge um Zermatt herum gemacht haben. Wirklich berührend.
Verfasst am 28. Juni 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Hecki66
Waldenburg, Schweiz579 Beiträge
Wer hoch hinaus will,
Juni 2020
... fällt manchmal tief. Eine beeindruckende Anzahl von Gräbern erinnert und mahnt zugleich den wohl berühmtesten Berg der Welt nicht zu unterschätzen.
Verfasst am 26. Juni 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

kickrolf
70374 Stuttgart69 Beiträge
Letzte Bergsteigerruhe
Sep. 2018 • Freunde
Wer an Bergen, Bergsteigern interessiert ist, sollte sich diese letzte Ruhestätte anschauen. Viele internationale Bergsteiger in allen Lebensjahren finden hier Ihre letzte Ruhe.
Verfasst am 2. Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Walter E
Erftstadt, Deutschland1’090 Beiträge
Dieser Ort gehört mit zur Geschichte Zermatts
Aug. 2018 • Freunde
Sicher ist ein Friedhof auch immer ein Ort der Andacht und Besinnung, hier umso mehr als auf diesem Friedhof Bergsteiger bestattet sind, die auf einem der umliegenden Berge tödlich verunfallt sind, oder mit dem Matterhorn und seiner Besteigungsgeschichte untrennbar verbunden sind, wie z.B. Vater und Sohn Taugwalder, die zum den Erstbesteigern des Matterhorns gehören!
Es liegen hier Menschen aus vielen Ländern, die die Berge so sehr liebten, dass sie diese besteigen wollten und dabei irgend wann verunglückten! Man kommt schon ins Nachdenken!
Verfasst am 20. September 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Rentner
Greifensee, Schweiz1’446 Beiträge
Ein paar Grabsteine
Sep. 2018 • Freunde
Der Friedhof liegt auf dem Weg zur Kirche nach der Brücke und ist nicht zu übersehen.
Einige alte Grabsteine mit Inschriften, die Gräber wurden verlegt, d.h. es bleiben nur noch die Grabsteine. Kein Muss.
Verfasst am 3. September 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Toblje
Zürich, Schweiz5’759 Beiträge
Ort der Andacht
Aug. 2018 • Paare
Auf dem Friedhof liegen in der Gegend verunfallte Bergsteiger begraben. Die Schicksale sind berührend und erinnern einen an die Wichtigkeit von Respekt gegenüber der Natur. Bei einigen Gräbern sind auch Ausrüstungsgegenstände der Verunfallten zu sehen. Ausserdem liegen hier mehrere Erstbesteiger des Matterhorns (1865) begraben.
Verfasst am 23. August 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

ABN
45 Beiträge
Einen besinnlichen Besuch wert - Worth a Reflective Visit
Juni 2018 • Allein/Single
Ein stiller Besuch lohnt sich, um der Menschen zu gedenken, die Ihre Liebe zu den Bergen mit ihrem Leben bezahlten.

Worth a quiet and respectful visit to remember those human beings who paid their love of the mountains with their ultimate sacrifice.
Verfasst am 1. Juli 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

chnuebi
Kressbronn, Deutschland5 Beiträge
Der Berg ruft und holt sich seine Opfer
Juni 2018 • Freunde
Es macht Sinn, zuerst das Zermatalantis zu besuchen, um ein noch besseres Verständnis für die Grabsteine der abgestürzten Bergsteiger zu bekommen.
Verfasst am 26. Juni 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 246 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Bergsteigerfriedhof